Samstag, 3. Februar 2018 21:19 Uhr

Rolf Zacher gestorben

Der deutsche Schauspieler Rolf Zacher ist tot. Am heutigen Samstagmorgen sei der beliebte Mime im Alter von 76 Jahren in einem Pflegeheim in Hamburg gestorben.

Rolf Zacher gestorben

Rolf Zacher mit seiner Freundin Carola Anfang 2017. Foto: AEDT/WENN.com

Das berichtete zuerst „Das Westfalenblatt’ und beruft sich auf Informationen aus dem „Umfeld der Familie“. Dem Bericht zufolge habe Zacher seit einem Jahr in dem Pflegeheim gelebt.

Der jüngeren Generation dürfte er vor allem durch sein Gastspiel 2016 im RTL-Dschungelcamp bekannt sein. Zu einem weiteren Camp-Senior zählte damals auch Gunter Gabriel. Zacher hatte auf ärztliches Anraten am neunten Tag das Pritschenlager verlassen, nachdem er am Morgen über Schmerzen klagte. Danach erklärte er: „Dass ich nicht bleiben konnte, macht mich traurig. Ich bin ja eigentlich ein Kämpfer. Ich habe noch nie eine Produktion platzen lassen.“

Zacher stand seit 1961 vor der Kamera, wirkte seither in über 200 Filmen mit. Seinen letzten – „Tod den Hippies!! Es lebe der Punk“ – drehte er 20125. Zacher war übrigens auch Synchronsprecher für Robert de Niro und Nicolas Cage. (PV)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren