Auch eine neue Tour soll geplant seinRolling Stones: Kommt ihr erstes Album seit 18 Jahren?

The Rolling Stones sollen ihre Fans bald mit neuer Musik überraschen. (amw/spot)
The Rolling Stones sollen ihre Fans bald mit neuer Musik überraschen. (amw/spot)

imago images/Future Image

SpotOn NewsSpotOn News | 18.10.2022, 12:49 Uhr

Bringen The Rolling Stones nächstes Jahr ein neues Album auf den Markt? Es wäre das erste seit 18 Jahren. Auch eine Tour soll geplant sein.

Es wäre für Rock-Fans eine Sensation: The Rolling Stones sollen im Sommer 2023 ein neues Album veröffentlichen. Es wäre die erste Platte mit komplett eigenen Songs seit 18 Jahren.

Wie die britische „The Sun“ berichtet, haben sich Mick Jagger (79), Keith Richards (78) und Ronnie Wood (75) angeblich in den letzten zwei Wochen in New York für erste Aufnahmen zusammengesetzt. Bei ihrem neuen Projekt müssen sie ohne Schlagzeuger Charlie Watts (1941-2021) auskommen, der am 24. August 2021 überraschend verstorben ist.

Angeblich auch neue Tour geplant

„Nach Charlies Tod gab es eine gewisse Unsicherheit darüber, wie es weitergehen sollte“, sagte eine nicht näher genannte Quelle dem Blatt. Nach einiger Zeit des Nachdenkens, „halten sie es für das Richtige, das zu tun, was sie als Band immer getan haben: neue Musik machen und hoffentlich wieder auf Tour gehen, um sie ihren Fans zu präsentieren“. Die Veröffentlichung des neuen Albums im Jahr 2023 soll wahrscheinlich mit einer großen Tournee einhergehen. Unter anderem in den USA, Südamerika und Europa würden demnach Konzerte stattfinden.

Im vergangenen August ist Charlie Watts im Alter von 80 Jahren verstorben. Im Sommer 2022 tourten die Stones durch Europa, standen im Juni und Juli auch in Deutschland auf der Bühne. Die Konzerte der „Sixty“-Tour waren die ersten der Band ohne Watts. Ihr letztes Album mit komplett eigenen Songs erschien 2005 unter dem Titel „A Bigger Bang“.