Donnerstag, 16. August 2018 07:22 Uhr

Ronan Keating will Boyzone auf dem weltgrößten Festival

Ronan Keating findet, dass es Zeit wird, dass Boyzone den Legenden-Gig beim Glastonbury-Festival spielen dürfen. Die ‚No Matter What‘-Hitmacher, zu denen neben Keating Keith Duffy, Mikey Graham und Shane Lynch gehören, werden nach ihrer kommenden Jubiläumstour zum 25-jährigen Bandbestehen und dem dazugehörigen Album ‚Thank You & Goodnight‘ getrennte Wege gehen.

Ronan Keating will Boyzone auf dem weltgrößten Festival

Ronan Keating mit seinen Kindern Jack Keating, Ali Missy und Gattin Storm. Foto: WENN.com

Allerdings würden sie für die Chance, 2019 bei dem legendären Musikfestival auf der Worthy Farm in Somerset, Südwestengland, am Sonntagnachmittag spielen zu können, noch einmal aus der Bandrente zurückkommen. Keating sagte bezüglich dem Festival, bei dem bereits Musikgrößen wie Barry Gibb, Dolly Parton und Lionel Richie als Legenden auftreten durften, gegenüber der ‚Bizarre‘-Kolumne der ‚The Sun‘: „Wir wurden noch nie gefragt, ob wir bei Glastonbury auftreten wollen. Aber wir wären perfekt für den Gig, den bereits Barry Gibb, Sir Tom Jones und Nile Rodgers gespielt haben. Boyzone haben die Hits, zu denen alle mitsingen können. Das wäre eine tolle Art und Weise für Boyzone, um [die Karriere] zu beenden.“

Jubiläumsalbum

Das finale Album der Boyband ist ein Tribut an das bereits verstorbene Bandmitglied Stephen Gately, der 2009 auf tragische Art und Weise durch einen angeborenen Herzfehler ums Leben kam. Als berührende Geste haben die ‚Love Me For A Reason‘-Hitmacher einen Solosong des Stars, ‚I Can Dream‘, der eigentlich 2002 auf dem Soloalbum des Sängers ‚New Beginning‘ erscheinen sollte, neu aufgenommen. Das Jubiläumsalbum wartet zudem mit besonderen Kollaborationen auf. So singen Boyzone unter anderem den Track ‚Because‘ mit Ed Sheeran und ‚Love‘ mit Gary Barlow von Take That.

Die Band reflektierte ihre langjährige Karriere in einem offiziellen Statement mit den Worten: „Als wir als fünf junge [Sänger] aus dem Norden Dublins anfingen, […] hätten wir uns nie vorstellen können, 25 Jahre später immer noch eine Armee von Fans zu haben.“ Die Abschiedstour der Band beginnt am 23. Januar in Belfast, Nordirland.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren