Samstag, 12. Mai 2018 15:32 Uhr

Rosamund Pike schwärmt von Daniel Brühl

Rosamund Pike outet sich als großer Fan von Daniel Brühl. Die Britin stand gemeinsam mit dem deutschen Schauspieler für den Thriller ‚7 Tage in Entebbe‘ vor der Kamera und erfüllte sich damit nach eigenen Angaben einen Karrieretraum.

Rosamund Pike schwärmt von Daniel Brühl

Foto: WENN.com

Die gemeinsamen Szenen habe sie sehr genossen: „Daniel Brühl ist ein Schauspieler, den ich schon lange bewundere und mit ihm voller Intensität eine Szene auf Deutsch zu spielen, während ich diesen scharfsinnigen Dialog leite, war einfach so cool.“

Der Zeitung ‚The Guardian‘ verrät die schöne Blondine, dass sie jedoch weit davon entfernt ist, fließend Deutsch zu sprechen: „Ich beherrsche die Sprache überhaupt nicht. Es war also so witzig, dass die einzigen Sachen, die ich auf Deutsch sagen kann, diese tiefschürfenden politischen Statements in unseren Diskussionen sind.“ Im Deutschlandurlaub müsste sich die 39-Jährige daher weiter auf Englisch verständigen.

Pike fühlt sich privilegiert

„Die Wahrheit ist, dass ich nicht mal auf Deutsch nach dem Weg zur Bushhaltestellte fragen könnte“, lacht sie.

Die ‚Gone Girl‘-Darstellerin erklärt außerdem, dass sie ihre Position in Hollywood als großes Privileg betrachtet, da sie inzwischen in der Lage ist, ihre Rollen selbst zu wählen. „Ich befinde mich in einer sehr ungewöhnlichen Position und einer, die ich nicht als selbstverständlich betrachte, wodurch ich einige interessante Chancen habe. Ich suche nach Dinge, die inspirierend und provokativ sind, die mich zum Nachdenken bringen. Ich habe einfach so viel gelernt“, berichtet der Star.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren