Rose McGowan: „Tieftraurig und niedergeschlagen“

Rose McGowan: "Tieftraurig und niedergeschlagen"
Rose McGowan: "Tieftraurig und niedergeschlagen"

© IMAGO / agefotostock

04.06.2021 08:36 Uhr

US-Schauspielerin Rose McGowan veröffentlicht einen emotionalen Instagram-Post. Sie kämpft gegen kräftezehrende Depressionen.

Die „Charmed“-Darstellerin ist bekannt dafür, offen über Tabu-Themen wie sexuellen Missbrauch zu sprechen. In einem neuen Beitrag gibt sie nun Einblicke, wie kräftezehrend ihr Kampf mit Depressionen ist.

„Eine innere Bestie“

„Ich habe nichts mehr gepostet, weil ich mich tieftraurig und niedergeschlagen fühlte“, gesteht die 47-Jährige Schauspielerin. „Depression ist eine innere Bestie. In meinem Buch spreche ich offen über Depressionen, Trauma, posttraumatische Belastungsstörungen. Ich spreche mit einem Geist, der mich für immer zum Schlafen bringen will, über meine Geschichte. Es überschattet für so viele von uns die Sonne.“

Ihr Post sei für alle, die ebenfalls mit psychischen Problemen zu kämpfen haben.

Rose McGowan findet positive Worte

„Ich will, dass ihr wisst, dass ihr nicht alleine seid. Ich will, dass ich weiß, dass ich nicht alleine bin“, fügt Rose McGowan hinzu. Der Schauspielerin ist es wichtig, authentisch und ehrlich ihren Followern gegenüber zu sein. „Ich werde nie eine falsche Seite von mir zeigen und falsche Freude posten, wenn ich es nicht fühle“, stellt Rose klar. Am Ende findet die Autorin trotzdem positive Worte. „Ich weiß, dass es wieder Licht geben wird. Für alle von uns. Und der Tag wird kommen, wenn das Gewicht der Traurigkeit verschwindet.“ (Bang)