Samstag, 9. März 2019 20:48 Uhr

Rose McGowan völlig traumatisiert

Rose McGowan zeigte sich jetzt wieder sehr tapfer, ehrlich und mutig als sie zu Gast war bei der „Calum McSwiggan“-Show des Radiosenders „Fubar“ in London. Die Schauspielerin bewarb dort ihr Buch „Brave“.

Rose McGowan völlig traumatisiert

Foto: WENN.com

„Zweifle niemals an deiner Macht oder deinem Wert“, schrieb sie am nächsten Tag auf Instagram . „Heute ist #InternationalWomensDay und wir sollten alle tapferen Frauen um uns herum feiern und uns bemühen, heute und täglich mit ihnen gemeinsam tapfer zu sein. #RoseArmy #BRAVE“.

Quelle: instagram.com

„Amerika ist erschütternd“

Während der Sendung erklärte McGowan auch: „Ich fand Amerika als junger Mensch absolut erschütternd. Amerika war für mich eigentlich immer etwas Traumatisches. Ich fand Amerika viel, viel mehr Hardcore als den [Children of God] -Kult.

Quelle: instagram.com

„Du bist das hässlichste, was ich je gesehen habe“

Sie fügte hinzu: „Während ich in Amerika aufgewachsen bin habe ich jeden Tag Dinge abbekommen. Die Leute sagten zum Beispiel zu mir: „Du bist das hässlichste, was ich je gesehen habe“.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren