04.12.2020 15:30 Uhr

Ross Antony: Todesdrama um Ehemann Paul

Rettung in letzter Sekunde. Es müssen schreckliche Stunden der Angst für Ross Antony gewesen sein: Der Sänger verlor beinah seinen Ehemann. Wie es dazu kam, verraten wir im Artikel.

imago images / POP-EYE

Fast hätte Ross Antony (46) das diesjährige Weihnachtsfest als Witwer verbringen müssen. Eine schreckliche Vorstellung! Sein Ehemann Paul Reeves (46) schwebte nämlich in Lebensgefahr. Seit mehr als 20 Jahren sind die beiden inzwischen ein Paar. Sogar ein Album haben sie bereits gemeinsam aufgenommen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ross Antony (@rossantonycom)

Dramatische Stunden

Während der 46-jährige Brite bei Dreharbeiten für seine Show „Schlagerparty“ in Leipzig vor der Kamera steht, leidet sein Ehemann zu Hause Höllenqualen. „Paul hatte mir schon am Tag zuvor gesagt, dass er große Schmerzen hat, aber ich habe nur geantwortet, er solle eine Tablette nehmen“, erzählt Ross in einem Interview. Ein Anruf unterbricht schließlich die Dreharbeiten: „Ich kann nicht mehr laufen. Ich liege auf dem Boden und muss den Rettungswagen rufen“, erfährt Ross am Telefon von seinem Mann.

Ross Antony

imago images / Photopress Müller

„Ich hatte solche Angst um Paul“

Dank modernster Technik lässt sich die Haustür des Paares per Smartphone öffnen und so können die Rettungssanitäter schnell zu Paul vordringen und ihn ins Krankenhaus bringen. Für Ross ist klar, er möchte und muss seinem Ehemann jetzt beistehen. „Ich bin sofort ins Auto gesprungen und habe es irgendwie geschafft, in sechs Stunden von Leipzig nach Siegburg zu fahren, um an seiner Seite zu sein. Ich hatte solche Angst um Paul wie noch nie.“ Knapp 490 Kilometer legt der Sänger in dieser Rekordzeit zurück.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ross Antony (@rossantonycom)

Diagnose: Blinddarmdurchbruch

Im Krankenhaus dann der große Schock: Die Ärzte diagnostizieren einen Blinddarmdurchbruch. Bei verzögerter Behandlung kann diese Erkrankung tödlich verlaufen. „Im Krankenhaus haben sie ihn sofort operiert“, erzählt Ross im Interview. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ross Antony (@rossantonycom)

Galerie

Glück im Unglück

Pauls Leben konnte gerettet werden und das scheinbar in letzter Sekunde. „Die Ärztin hat gesagt, wäre er noch eine halbe Stunde länger zu Hause geblieben, wäre er jetzt tot“, berichtet Ross. Mittlerweile gehe es dem Ehemann des Sängers aber zum Glück wieder gut. (AB)