12.06.2020 11:54 Uhr

„Rote Rosen“-Star Maike Bollow wusste nichts vom Tod ihrer Mutter

"Rote Rosen"-Star Maike Bollow hörte 18 Jahre lang nichts von ihrer Mutter. Dann erfuhr sie in einem Brief von deren Tod.

imago images/Future Image (ncz/spot)

„Rote Rosen“-Schauspielerin Maike Bollow (56) hat mit einem harten Schicksalsschlag zu kämpfen: Ihre Mutter verstarb Anfang des Jahres und sie erfuhr erst Monate später von deren Tod – durch einen Amtsbrief. „Meine Mutter ist vor fünf Monaten gestorben, und ich wusste nichts davon“, sagt die Schauspielerin der „Bild“.

18 Jahre Funkstille

Seit 18 Jahren hatte die Schauspielerin keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter, die nach der Ehe mit Maike Bollows Vater neu heiratete. „Wir hatten damals eine Meinungsverschiedenheit. Aus meiner Sicht war das eine Lappalie, für meine Mutter möglicherweise nicht“, sagt Bollow. Die brach daraufhin den Kontakt zur Tochter ab. Bis dahin hätten sie immer eine gute Beziehung zueinander gehabt.

Sie konnte sich nicht verabschieden

Das Schlimmste für die Schauspielerin ist, dass sie nicht erfuhr, woran ihre Mutter verstarb: „Meine Liebe zu ihr war tief verwurzelt, immer da. Ich habe sogar mit ihr im Geiste gesprochen“, sagt Bollow. „Aber ich weiß nicht, wie sie gestorben ist.“ Um Abschied zu nehmen, wolle sie nun ein Foto der Mutter im Wald vergraben.

(ncz/spot)