15.08.2020 14:56 Uhr

Roy Horn hinterließ ein bewegendes Abschiedsvideo

Kurz vor seinem Tod nahm Roy Horn noch ein Abschiedsvideo für seinen langjährigen Partner Siegfried Fischbacher auf. Der veröffentlichte dieses Geschenk nun via Facebook.

Kobby Dagan / Shutterstock.com

Vor ziemlich genau drei Monaten, am 8. Mai 2020 verstarb der Magier und Entertainer Roy Horn im Alter von 75 Jahren an einer Corona-Infektion. Nun postete sein langjähriger Partner Siegfried Fischbacher (81) ein bewegendes Video auf Facebook, das Roy ihm als Abschiedsgeschenk hinterließ.

Dazu schrieb Siegfried: „Wie ihr alle wisst, war Roy uns immer allen voraus.“ Er wolle nun das Video mit allen teilen. In den rund 15 Minuten sind Bilder aus der gemeinsamen Zeit des Zauberer-Duos „Siegfried und Roy“ zusammengeschnitten und teilweise mit den Worten Roys unterlegt.

Roy Horn spricht im Hintergrund

Insgesamt zwei Minuten davon hört man die bereits stark geschwächte Stimme von Roy: „Hallo zusammen, vielen Dank an alle, die vorbeischauen und mir Lebwohl sagen.“ Er schaue nun auf alle nieder und sei aber immer da: „Wenn ihr wirklich mit mir sprechen wollt, dann geht nach ‚Little Bavaria‘ [Gemeinsames Anwesen in Las Vegas, Anm.d.Red.] und schaut den Sternenhimmel in der Nacht an. Den hellsten Stern, den ihr seht: Das bin ich. Sprecht mit mir.“ Hier geht’s zu dem Video!

Hello Friends & Fans! As all of you know, Roy was always way ahead of us. He left this video behind for me as a gift, and I wanted to share it with you. SARMOTI Siegfried

Gepostet von Siegfried & Roy am Freitag, 14. August 2020

„Wir sehen uns irgendwo“

Sorge macht er sich für die Zeit nach seinem Tode um seinen Partner Siegfried, mit dem er auch bis 1998 liiert war: „Derjenige, der jetzt die meiste Aufmerksamkeit braucht, ist Siegfried. Er ist verletzlich.“ Siegfried sei das Beste, was ihm je passiert sei. Von ihm verabschiedete er sich am Ende der Audioaufnahme auch noch persönlich: „Also dann, guter Freund: ciao, ciao. Wir sehen uns irgendwo.“

Die beiden aus Deutschland stammenden Magier lernten sich 1960 auf einem Passagierdampfer kennen und traten in der Folge gemeinsam auf. Dank ihrer pompösen Shows in Las Vegas gelangten sie ab den frühen 80er-Jahren zu Weltruhm. Nach einem Unfall mit einem der berühmten weißen Königstiger im Jahr 2003, bei dem Roy schwer verletzt wurde, beendeten sie ihre Bühnenkarriere.

(dr/spot)

Das könnte Euch auch interessieren