Charles und Camilla organisieren FestRoyale Weihnachten: Wer ist dabei, wer darf sich nicht blicken lassen?

König Charles und Queen Consort Camilla mit Prinz William und seiner Familie. (hub/spot)
König Charles und Queen Consort Camilla mit Prinz William und seiner Familie. (hub/spot)

imago/i Images

SpotOn NewsSpotOn News | 20.12.2022, 13:07 Uhr

König Charles und Queen Consort Camilla feiern Weihnachten in Sandringham. Das hat der Palast bestätigt. Ob auch die in Ungnade gefallenen Familienmitglieder erscheinen?

König Charles III. (74), Königsgemahlin Camilla (75) und die royale Familie werden nach der Corona-Zwangspause zum ersten Mal seit drei Jahren Weihnachten in Sandringham verbringen. Das hat der Buckingham Palast britischen Medienberichten zufolge bestätigt. Die Royals hatten sich auf dem Anwesen in Norfolk zuletzt 2019 zu ihrem traditionellen Weihnachtsfest getroffen. Nun feiern Charles und Co. das erste Mal ohne Prinz Philip (1921-2021) und die im September verstorbene Queen Elizabeth II. (1926-2022) dort.

Das Königshaus gab laut "Daily Mail" dazu eine kurze Erklärung ab: "Ihre Majestäten, der König und die Queen Consort, werden in Begleitung von Mitgliedern der königlichen Familie am Sonntag, dem 25. Dezember 2022, am Morgengottesdienst in der Kirche von Sandringham teilnehmen."

Diese Royals sind dabei

Britischen Medien zufolge gilt es als wahrscheinlich, dass neben Charles und Camilla auch der Prinz und die Prinzessin von Wales dabei sein werden – Thronfolger William (40) und Ehefrau Kate (40) erscheinen dann wohl mit ihren Kindern, Prinz George (9), Prinzessin Charlotte (7) und Prinz Louis (4) zu den Feierlichkeiten. Dabei zeigen sich die Royals bei ihrem Gang zur Kirche am ersten Weihnachtsfeiertag auch der Öffentlichkeit. Für Prinz Louis könnte es dieses Jahr das erste Mal sein, dass er an dem Spaziergang der Familie zum Gottesdienst teilnimmt. Die endgültige Entscheidung über den wichtigen Meilenstein werde aber erst kurz zuvor getroffen, hieß es beim "Mirror".

Ebenfalls erwartet werden in Sandringham zur Weihnachtsfeier Charles' Schwester Prinzessin Anne (72) und ihre Familie sowie der Bruder des Königs, Prinz Edward (58), mit Ehefrau Sophie von Wessex (57) und ihren Kindern Lady Louise (19) und James, Viscount Severn (15).

Was wird aus Prinz Andrew?

Ob der wegen seiner angeblichen Verwicklung in den Epstein-Skandal in Ungnade gefallene Prinz Andrew (62) sich in Sandringham bei dem Spaziergang öffentlich zeigt, ist dagegen fraglich. Nach Sandringham eingeladen ist der zweite Bruder von Charles offenbar schon. Bereits im November gab es zudem Spekulationen, wonach Sarah Ferguson (63) angeblich zum ersten Mal seit ihrer Trennung von Prinz Andrew eine Einladung für das royale Weihnachtsfest erhalten habe. Das berichtete das britische Boulevardblatt "The Sun".

Prinz Andrew und "Fergie" hatten sich 1992 getrennt, seitdem war für sie Weihnachten in Sandringham tabu – obwohl sich das Ex-Paar immer gut verstanden haben soll. Die beiden sollen laut "The Sun" nun mit den gemeinsamen Töchtern Prinzessin Beatrice (34) und Prinzessin Eugenie (32) sowie deren Familien das royale Weihnachtsfest in Sandringham verbringen.

Harry und Meghan bleiben wohl in den USA

Dass sie dort dann auf Charles' jüngeren Sohn Prinz Harry (38) und dessen Ehefrau Herzogin Meghan (41) treffen, ist wohl eher unwahrscheinlich. Die beiden hatten in den vergangenen Wochen in ihrer Netflix-Doku "Harry & Meghan" erneut Vorwürfe gegen die Royals erhoben. Vermutlich werden sie mit ihren Kindern Archie (3) und Lilibet (1) in ihrer kalifornischen Heimat feiern.

Dafür könnten angeblich dieses Jahr die Kinder von Queen Consort Camilla aus ihrer ersten Ehe mit Andrew Parker Bowles (82) das erste Mal Weihnachten in Sandringham begehen. Laura Lopes (44) und Tom Parker Bowles (47) sollen mit ihren Kindern eingeladen worden sein, berichtete "The Sun". Der frischgebackene Dschungelcamp-Star Mike Tindall (44) wird dem Bericht zufolge zusammen mit Ehefrau Zara (41), eine Nichte von Charles, und ihren drei Kindern ebenfalls in Sandringham erwartet.