20.09.2020 15:12 Uhr

RTL-Maskenball: Wolfram Kons als Elton John enttarnt. Ja, und?

Nachdem letzte Woche Prince aka Prince Damian die Show "Big Performance" verlassen musste, kam am gestrigen Samstag Elton John neu dazu. Den Quoten hat's nicht geholfen. Im Gegenteil.

Foto: TVNOW / Steffen Z Wolff

Die britische Poplegende und auch wieder Adele, Tom Jones und Jennifer Lopez performten in Show 2 ihre berühmtesten Hits.

Und das sogenannte „Jurypanel“ aus Michelle Hunziker, Motsi Mabuse und Guido Maria Kretschmer versuchte stundenlang zu erraten, welcher Star sich hinter den Musiklegenden verbirgt. Warum eigentlich?

Foto: TVNOW / Steffen Z Wolff

„Elton John“ musste die Show verlassen

Am Ende entscheiden sie sich dafür, dass Elton John die Show „Big Performance“ wieder verlassen und den Star im Star enthüllen muss. Dabei hatte Michelle den richtigen Riecher. Sie tippte auf RTL-Moderator Wolfram Kons und lag damit goldrichtig.

„Es könnte durchaus sein,
dass man von dem einen oder anderen Gummigesicht
im Anschluss schlecht träumt, weil die aufgekneteten Antlitze
eben doch gebastelt aussehen“.
(Anja Rützel, Der Spiegel)

Für den RTL-Frühstücksmoderator war die Show ein Wahnsinns Erlebnis. „Spannend, geheimnisvoll, anstrengend und gleichzeitig total beflügelnd. Irgendwo zwischen undercover Spezialagent und Kindergeburtstag. Es waren unvergessliche Wochen der Produktion.“

Für Wolfram Kons gab’s den Biopic als Inspiration

Kons verriet im Gespräch mit RTL, wie er sich auf seine Rolle in dem Abklatsch von „The Masked Singer“ vorbereitet hatte: „Zu Elton John gab es im letzten Jahr einen wirklich tollen und fesselnden biografischen Spielfilm. Den habe ich mir noch einmal sehr intensiv angesehen. Ich war auch im Konzert des Meisters in München. Und natürlich sieht man sich seine Videos an. Da ist er aber ein Mann mit 1000 Gesichtern, und ich hatte nur eins davon.“

Am Klavier zu sitzen und zu singen sei für ihn definitiv die bessere Variante, erzählte der 56-Jährige über die Schwierigkeiten seiner Performance. „Bei der ersten Nummer musste ich tanzen und da sind bei den Proben gleich mal die künstlichen Elton-Zahnlücke-Zähne rausgeflogen.“

RTL-Maskenball: Wolfram Kons als Elton John enttarnt

Foto: TVNOW / Steffen Z Wolff

Wer sind die anderen?

Viel Raterei braucht es bei den verbliebenen Sängern bei „Big Performance“ wohl kaum. Hinter Jennifer Lopez soll Moderatorin Nazan Evas stecken, hinter Adele Sängerin Patricia Kelly und hinter Tom Jones Schauspieler Uwe Ochsenknecht.

„Das Lustigste und Spannendste an ‚Big Performance‘ ist darum tatsächlich, wie die Jurymitglieder versuchen, beim ‚Rätseln‘ die offensichtlichsten Verdächtigen zu umkurven“, urteilt Scharfrichterin Anja Ratzel vom Hamburger „Spiegel“. „Das Schönste an diesem Format ist, dass man sich jetzt wieder so richtig auf die neue Staffel von ‚The Masked Singer‘ freut, die noch im Herbst bei ProSieben starten soll.“

RTL-Maskenball: Wolfram Kons als Elton John enttarnt

Foto: TVNOW / Steffen Z Wolff

Galerie

Quoten im Keller

Wermutstropfen für den Sender: Insgesamt 1,65 Millionen TV-Zuschauer sahen nur zu. In der werberelvanhten Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen waren sogar nur 680.000 dabei. Der Marktanteil sackte daher im Vergleich zur Vorwoche um knapp drei Prozentpunkte auf 10,5 Prozent ab. Kaum zu glauben, dass RTL die Show mit einer weiteren Staffel fortsetzt.

Noch schlimmer war’s bei der Konkurrenz. Die zweite Ausgabe von Stefan Raabs „FameMaker“ auf ProSieben hatte an einem Samstagabend nur noch 920.000 Zuschauer! Bei der ersten Folge am Donnerstag waren es noch 1,30 Millionen Zuschauer. Die ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ sahen dagegen 3,48 Millionen Menschen.

Foto: TVNOW / Steffen Z Wolff