Samstag, 14. Dezember 2013 23:40 Uhr

RTL-Supertalent: Alles über Gewinner Lukas Pratschker und Hund Falco

Lukas Pratschker und sein Hund Falco gewannen am Samstagabend die diesjährige Staffel vom ‚RTL-Supertalent‘. Die beiden Sieger setzte sich gegen zehn Kandidaten durch.

Zweiter wurde Jongleur Torsten Ritter (22) aus Erfurt und Dritte Sängerin Viviana Grisafi (15) aus Offenbach. Mehr Bilder aus der Show und was Lukas nach seinem Sieg sagte, gibt’s hier!

RTL-Supertalent: Alles über Sieger Lukas Pratschker und Hund Falco

Geboren und aufgewachsen in Wien, besucht Lukas (17) derzeit noch die Schule und will im kommenden Jahr sein Abitur machen.

Bis Border Collie Falco (4) zum Rudel stieß, hatte Lukas immer Angst vor Hunden. Da sein Vater Martin allerdings immer von einem Hund geträumt hatte, setzte sich Lukas mit dem Thema auseinander, informierte sich im Internet über Border Collies und überwand seine Angst. Als Falco im Alter von 12 Wochen in die Familie kam, war es Liebe auf den ersten Blick zwischen ihm und Lukas. Seitdem sind Herrchen und Hund unzertrennlich und die besten Freunde.

Das Supertalent

Inzwischen hat sich die Familie mit Border Collie Joke einen zweiten Hund zugelegt. Damit Lukas die Schule und die Tiere unter einen Hut bekommt, kümmert sich sein Vater vormittags um die Hunde, ab nachmittags übernimmt Lukas.

Seit drei Jahren trainieren Lukas und Falco miteinander DogDance und arbeiten ständig an neuen Tricks. Lukas‘ großes Vorbild sind Yvo und PrimaDonna (Gewinner der dritten Staffel, 2009). Um sich auf seinen Auftritt vor einem so großen Publikum wie beim Casting in Wiesbaden vorzubereiten, hat Lukas mit Falco im Shoppingcenter und auf öffentlichen Plätzen trainiert. Mit Erfolg: Sein DogDance begeisterte die Jury.

RTL-Supertalent: Alles über Sieger Lukas Pratschker und Hund Falco

Vor allen Dingen Hunde-Fan Lena Gercke war hingerissen von dem Duo: „Man merkt, der Hund ist dein bester Freund. Er hat Lust auf dich und mit dir dieses Spiel zu machen und zu tanzen. Da ist nichts Gezwungenes dabei, es kommt aus einer Spielerei, und das find ich ganz toll.“ Sollte er „Das Supertalent 2013“ werden, hat Lukas schon einen Plan wie er das Preisgeld von 100.000 Euro am liebsten verwenden möchte: „Ich würde gerne ein leerstehendes Tierheim im Burgenland kaufen und dort mit Kindern, die Angst vor Hunden haben, arbeiten und ihnen den Umgang mit Tieren beibringen.“

Fotos: RTL/ Stefan Gregorowius. Alle Infos zu ‚Das Supertalent‘ im Special bei RTL.de.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren