13.09.2008 22:07 Uhr

Rumer Willis: Stiefvater Ashton Kutcher hing an der Wand

Rumer Willis (20) hatte einst Poster ihres Stiefvaters Ashton Kutcher (30) an der Wand hängen. Zu Anfang hatte die Tochter von Demi Moore und deren Ex-Mann Probleme damit gehabt, zu verstehen, dass ihre Mutter den 15 Jahre jüngeren MTV-Star dated. Dem Magazin „Cosmopolitan“ erzählte sie jetzt von damals. „Es war komisch, als Mama 2003 angefangen hat, sich mit Ashton zu treffen. Ich war 15 und er war ein wirklicher Frauenschwarm – ich hatte Bilder von ihm an meiner Wand hängen. Ich erinnere mich daran, wie meine Mutter sagte, dass sie einen neuen ‚Freund‘ hat und dass er mit uns abhängen wird. Ich fragte sie: ‚Wie heißt er?‘ Und sie: ‚Ashton'“

Als der Name fiel, kam erstmal der Schock. „Und ich sagte: ‚Woah – Ashton Kutcher?‘ Ich flippte aus und wurde ein bisschen rot. Aber als er zu uns kam, war es nicht komisch. Ich habe bemerkt, dass ich meine Mutter noch nie glücklicher gesehen hatte. Es war wie, wenn man zwei 16-Jährigen zusieht, die gerade zum Abschlussball gehen“, erinnert sich die heute 20-Jährige. Bald kam sie mit der neuen Beziehung ihrer Mutter besser klar und als die beiden 2005 den Bund der Ehe schlossen, freute sie sich. „Ashton ist wie eine Vaterfigur für mich – so respektiere ich ihn und frage ihn um Rat. Aber er ist auch jemand, den ich verstehe – ich sehe ihn eher als großen Bruder oder Onkel an.“ (BangMedia) FOTOS

Das könnte Euch auch interessieren