Freitag, 15. Juli 2011 13:09 Uhr

Rupert Grint will nie mehr einen Zauberer spielen

London. Rupert Grint (22) will keine Zauberer mehr spielen. Der britische Schauspieler wurde als Hogwarts-Schüler in der ‚Harry Potter‘-Filmreihe, die nun mit ‚Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2‘ ihr Ende findet, bekannt, hofft in Zukunft jedoch in anderen Rollen von sich reden machen zu können.

„Ich freue mich, mich davon loszulösen und andere Dinge zu tun“, sagt er im Gespräch mit ‚Collider.com‘. „Aber es ist irgendwie schon schwierig, jegliches Franchise mit ‚Harry Potter‘ zu vergleichen, weil es so eine einzigartige Sache ist, die ich sicher nirgendwo anders mehr finden werde. Ich denke, dass es weise wäre, die mit Zauberei und Zauberer-Rollen zu vermeiden“, ist sich der rothaarige Star, der zehn Jahre lang die Rolle des Zauber-Lehrlings Ron Weasley spielte, sicher.

Obwohl er genau weiß, was er nicht will, hat Grint keine Ahnung, was in Zukunft beruflich auf ihn zukommt, da die ‚Harry Potter‘-Filme ihm bisher Sicherheit boten. „Ich weiß nicht, in welche Richtung ich gehe. Es ist ein überwältigendes Gefühl, aus dieser Maschinerie herauszutreten und plötzlich in der wirklichen Welt zu stehen und Entscheidungen treffen zu müssen. Es ist seltsam“, gesteht er. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren