Dienstag, 26. Juni 2012 15:13 Uhr

Russell Crowe als Medienmogul Rupert Murdoch im Gespräch

Hollywoodstar Russell Crowe wird angeblich als Rupert Murdoch vor die Kamera treten. Berichten zufolge soll der ‚Gladiator‘-Darsteller den US-amerikanischen Medienmogul in einem Film spielen, der auf den Memoiren des britischen Journalisten Sir Harold Evans beruhen wird. Ein Insider verrät dem ‚Daily Star‘: „Man muss echt mutig sein, um jemanden wie Murdoch zu spielen. Russell kann es schaffen.“

In die Rolle von Evans, der einst für die Sunday Times arbeitete, schlüpft voraussichtlich Colin Firth, obwohl bisher keine offiziellen Verträge abgeschlossen wurden.

Leon Lecash von der Produktionsfirma, die den Streifen umsetzt, enthüllt indes, dass noch nicht entschieden wurde, wo der Film letztendlich landen wird: „Bei dem Film handelt es sich um ein Drama, entweder für die Kinoleinwand oder fürs Fernsehen. Es ist alles noch in den Anfangsstadien, da der Options-Deal mit Harry gerade erst abgeschlossen wurde. Wir haben noch keine Schauspieler oder Drehbuchautoren an Bord geholt.“

Der Film wird sich mit Margaret Thatchers angebliche Transaktionen mit Murdoch während der 1980er beschäftigten. Es heißt, dass die damalige Premierministerin Großbritanniens dem Medienunternehmer zu jener Zeit unter der Hand half, die britische Tageszeitung ‚The Times‘ aufzukaufen, um so im Gegenzug positive Publicity für ihre politische Partei, die Tories, zu bekommen.

„Harry hatte den Verdacht, dass zwischen Murdoch und Thatcher enger Kontakt bestand“, erklärt Lecash im Bezug auf Sir Harold Evans, der seine Vermutungen in seiner Autobiografie ‚Good Times, Bad Times‘ niederschrieb.

Murdoch steht aktuell in der Kritik, nachdem im letzten Jahr herauskam, dass einige seiner Unternehmen – darunter die Zeitung ‚News of the World‘ – zahlreiche Promis, aber auch Mitglieder der Öffentlichkeit illegal abgehört und dies vertuscht hatten. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren