Freitag, 15. August 2008 09:08 Uhr

Russen-Blitzkrieg in Georgien: Hier wird eine Reporterin angeschossen

Das georgische Fernsehen brachte gestern eine Live-Schaltung zu Reporterin Tamara Urushadze, bei der sie vor laufenden Kameras in den Unterarm geschossen wurde. Unglaublich: Minuten später setze sie ihren Report fort. Der Generalstab der russischen Armee erklärte gerade, man führe in der Region keinen Krieg mehr. Ja, so kann man es auch nennen.

Video: LiveLeak

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren