Donnerstag, 4. Oktober 2018 21:23 Uhr

Ryan Gosling: Tochter glaubt, Papa sei ein Astronaut

Foto: WENN.com

Ryan Gosling ist am gestrigen Mittwoch (3.10.) in der US-Late-Night-Show von Jimmy Kimmel zu Gast gewesen. Dort erzählte er einem entzückten Millionenpublikum, dass seine zwei kleinen Töchter nun tatsächlich glauben, ihr Vater sei ein Astronaut – der Schauspieler hat kürzlich das Weltraumdrama „Aufbruch zum Mond“ abgedreht.

Ryan Gosling: Tochter glaubt, Papa sei ein Astronaut

Foto: WENN.com

Der 37-Jährige erzählte Moderator Kimmel, dass alles damit anfing, dass seine Mädchen Esmeralda (4) und Amada (2) das Set von „Aufbruch zum Mond“ besuchten und sahen, wie ihr Vater gerade eine Szene drehte. „Ich hatte einen Weltraum-Anzug an und tat so, als würden wir gleich starten“, erzählte Gosling. „Ich glaube, sie denken jetzt, ich sei ein Astronaut. Meine Älteste zeigte kürzlich auf den Mond und sagte so ‚Da arbeitest du, richtig?'“

Was für eine charmante, wenn auch unbeabsichtigte Metapher für die Traumfabrik Hollywood! Daneben sprach Gosling über die Hochzeit seiner Mutter in Italien, das Treffen mit seinen italienischen Verwandten und darüber, was ihm ältere Italienerinnen ins Ohr flüsterten…

Darum geht’s

Er gehört zu den größten Helden des 20. Jahrhunderts: Neil Armstrong, der erste Mann auf dem Mond. ‚Aufbruch zum Mond‘ erzählt eindringlich aus Armstrongs Leben und von den enormen Konflikten und Entbehrungen, mit denen der Pilot vor und während seiner legendären Mission konfrontiert war. Gleichzeitig schildert der Film auf ergreifende Weise die hochdramatischen Ereignisse des amerikanischen Raumfahrtprogramms zwischen 1961 und 1969.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren