Donnerstag, 5. Mai 2011 20:56 Uhr

Ryan Phillippe im „Bang Bang Club“: Auf der Jagd nach dem besten Schuß

Berlin. Hollywood-Star Ryan Phillippe hasst Paparazzi wie die Pest. Jetzt ist er selber unter die Fotografen gegangen. Ab 23. Juni läuft in den deutschen Kinos „Bang Bang Club“ an. So nannte man die vier Kriegsfotografen Greg Marinovich (RYAN PHILLIPPE), Kevin Carter (TAYLOR KITSCH), Ken Oosterbroek (FRANK RAUTENBACH) und João Silva (NEELS VAN JAARSVELD), deren erschütternde Bilder der blutigen letzten Tage weißer Herrschaft in Südafrika um die Welt gingen.

Regisseur Steven Silver verdichtet die wahre Geschichte zu einem fesselnden Actionfilm und zeigt das moralische Dilemma ihres lebensgefährlichen Jobs: Wie weit darf und muss man für ein gutes Foto gehen? Ihre Bilder bewegten die Welt – aber nicht alle der vier Freunde sollten die Jagd nach dem besten Schuss überleben…

Fotos: Senator

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren