Montag, 1. November 2010 10:50 Uhr

Ryan Reynolds: „Ich hatte 12 Stunden täglich eine Panikattacke!“

Hamburg. In dem Holzkisten-Thriller „Buried“ (Kinostart: 4. November) von dem spanischen Regisseur Rodrigo Cortés spielt Ryan Reynolds einen US-Unternehmer, der im Irak entführt wird und in einer Holzkiste lebendig begraben aufwacht – Auftakt zu einem nervenzerrenden Erlebnis. „Ich habe das Skript in 30 Minuten gelesen“, erinnert sich Reynolds im Gespräch mit dem Kinomagazin ‚Empire‘. „Und dann den langen Brief, in dem Rodrigo umständlich erklärt, wie er 90 Minuten im Sarg mit einer einzigen Figur verbringen und dabei dauerhaft die Spannung halten will.“

Dennoch sei er zunächst nicht überzeugt gewesen. „Aber dann wurde mir klar, dass das Risiko gering war“, sagt der Hollywoodstar. „Der Film ist einfallsreich und hat keine Ähnlichkeit mit den üblichen Hollywood-Filmen. Wir konnten nur gewinnen.“ Auf die Strapazen der Dreharbeiten sei er allerdings nicht vorbereitet gewesen. „Das Ganze war extrem intensiv, einsam und schwierig“, sagt Reynolds. „Ich hatte 12 Stunden täglich, 17 Tage am Stück, eine Panikattacke …“

Dazu kamen diverse körperliche Verletzungen, die er sich in dem engen Sarg zuzog. Die harte Rolle forderte ihren Tribut: Der 33-Jährige litt nicht nur unter Heimweh, sondern auch unter Schlaflosigkeit. „Ich konnte mich nicht mehr entspannen“, klagt Reynolds. „Ich fühlte mich, als ob ich an einer bizarren Form des posttraumatischen Stresssyndroms litt.“

Inzwischen drehte Reynolds die Comic-Verfilmung „Green Lantern“ ab, ein weiterer Superheldenfilm steht an. Und dennoch kann sich der Schauspieler eine neue Herausforderung mit künstlerischen Risiken gut vorstellen. „In einem Film wie ‚Buried‘ kann man eine viel intensivere Verbindung zum Publikum aufbauen als bei einem Blockbuster“, sagt Ryan Reynolds. „Deshalb ist es wichtig, unterschiedliche Dinge zu tun und bis zu einem gewissen Grad unberechenbar zu bleiben.“

Fotos: Ascot

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren