S-Bahn-Anschluss für Jo Gerner: Das ist das neue „GZSZ“-Außenset

Jo Gerner (Wolfgang Bahro) wohnt direkt an der S-Bahn (hub/spot)
Jo Gerner (Wolfgang Bahro) wohnt direkt an der S-Bahn (hub/spot)

TVNOW / Rolf Baumgartner

09.03.2021 14:23 Uhr

Das neue Außenset von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" feiert TV-Premiere. Dabei kommt auch heraus: Jo Gerner wohnt direkt an der S-Bahn.

Das Außenset der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (hier bei TVNow) wurde erneuert und erweitert, wie der Sender RTL mitteilte. Der Kiez hat demnach seinen vorherigen Platz in Potsdam-Babelsberg verlassen und ist einige Hundert Meter weiter gezogen. Am 10. März 2021 feiert das neue Set seine TV-Premiere.

Zum Kolle-Kiez gehören mehrere Straßenzüge mit Jo Gerners Wirkstätte, dem Kolleplatz, dem U-Bahnhof, dem „Mauerwerk“ und ein Späti. Die bewährte Grundstruktur bleibe auch im neuen Set erhalten, heißt es von RTL. Viele Elemente seien geblieben, doch es sei auch aufwändig ergänzt worden. Nun gebe es auch bei „GZSZ“ ein wichtiges architektonisches Detail aus der Hauptstadt: S-Bahnbögen. Diese seien ab sofort sichtbar in der Serie. Zudem wird verraten: „Der Gerner-Clan wohnt an der S-Bahn!“

„Schallisolierte Fenster“

Dass Gerner direkt an der S-Bahn wohnt, sei keineswegs eines der letzten Geheimnisse von „GZSZ“, meint Wolfgang Bahro (60) alias Jo Gerner: „Es gibt noch viele andere Geheimnisse bei ‚GZSZ‘. Und das macht die Serie so spannend. Und man hat all die Jahre keine S-Bahn gehört, weil Gerner natürlich schallisolierte Fenster hat.“ Auf die Frage, ob Gerner auch mal die S-Bahn nutzen werde, antwortet er: „Seine Frau Yvonne hat ihn schon dazu gebracht, die U-Bahn zu nutzen. So wird sie es sicher auch mit der S-Bahn schaffen.“