Mittwoch, 18. Januar 2012 00:11 Uhr

Darum wollte Feigling Daniel Lopes aus dem Dschungelcamp

Köln. Für Daniel scheint nach vier Tagen im Dschungelcamp alles zu viel zu sein. „Ich will gehen“, verkündet er Martin. „Ich will nach Hause, jetzt. Für mich ist es viel schlimmer, das zu tun als zu bleiben.“ Er verabschiedet sich von seinen Kumpels und macht sich auf den Weg ins Buschtelefon.

Für Ailton ist Daniels Ankündigung besonders schlimm. Er nimmt Kim zur Seite und spricht sich aus: „Für mich ist das schwer, mit Daniel verstehe ich mich gut. Ich habe mit Daniel ein bisschen gute Energie, Kommunikation. Für mich ist das so schwer, es geht nicht mehr. Weil ich hab gesprochen mit Daniel immer. Für mich ist das, wie mein Bruder ist nicht da. Verstehst du, was ich meine?“

Später unterhält er sich mit Rocco. „Ich will weg auch.“ Rocco: „Ich find’s schade, wenn du gehst, ich könnte deine Hilfe gut gebrauchen. Aber ich finde es eher fair, wenn jemand nicht mehr möchte, denn dann ist es für die Gruppe letztendlich auch besser. Du bist ja ein erwachsener Kugelblitz. Mach du wie du meinst.“ Ailton: „Ja, ich muss ein paar Minuten denken.“ Und „Meine Kopf ist so konfus jetzt. Es ist eine Karussell hier.“

Im Dschungeltelefon meldet sich Daniel wieder zu Wort: „Ich will einfach nach Hause, ich kann das nicht mehr. Ich hab‘ keine Lust mehr. Tut mir leid, ich meine, ich hätte gerne das Spiel gemacht, aber es gibt so Dinge, die mich kontrollieren. Es gibt Gefühle, die mich kontrollieren und ich kann die im Moment noch nicht loswerden. Es ist für mich viel schwieriger, diesen Schritt zu machen als zu bleiben.“

Doch dann nähert sich eine Gestalt mit Kapuze dem Camp – Daniel hat es sich anders überlegt. Er bleibt. Daniel: „Hab’s mir nochmal überlegt, ich zieh durch, Leute.“ Jazzy freut sich: „Daniel, danke, dass du bleibst.“ Alle nehmen ihn in den Arm, Micaela fragt: „Was soll denn das?“ „Ich hatte einfach keine Energie heute“, meint Daniel. Und wendet sich an sein Team: „Danke für eure Liebe.“

So einfach ist das. Klingt ganz so als ist die ganze Aktion abgesprochden worden.

Fotos: RTL/Stefan Menne

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren