Meldet sich bei seinen FansSänger Sir Tom Jones musste sich erneut unter’s Messer legen

Sänger Sir Tom Jones meldet sich nach Hüft-OP. (amw/spot)
Sänger Sir Tom Jones meldet sich nach Hüft-OP. (amw/spot)

Andrea Raffin/Shutterstock.com

SpotOn NewsSpotOn News | 25.11.2022, 00:00 Uhr

Sänger Sir Tom Jones ist erneut an seiner Hüfte operiert worden. Das hat der 82-Jährige via Instagram verkündet. "Papa hat jetzt zwei neue Hüften!", erklärt er seinen Fans.

Sänger Sir Tom Jones (82) hat sich einer Operation unterzogen.

Der 82-Jährige teilte via Instagram mit: „Papa hat jetzt zwei neue Hüften!“ Er freue sich zu berichten, „dass meine kürzliche Operation sehr gut verlaufen ist“. Er versprach seinen Fans, „dass ich die Anweisungen befolge und meine Physiotherapie mache“. Jones freue sich „so sehr, dass ich bald wiederkommen werde“.

Sorge um Sir Tom Jones

Sir Tom Jones wurde 2017 bereits an der linken Hüfte operiert. Doch in letzter Zeit machte auch die rechte Seite Probleme, wie er im Oktober auf einer Pressekonferenz laut „The Mirror“ erzählte. Die Ärzte rieten ihm zu einer erneuten OP. Bei Konzerten musste er bereits ein Hilfsmittel verwenden. „Ich gehe auf die Bühne, es geht mir etwa vier Lieder lang gut und dann fängt es an, weh zu tun. Also setze ich mich auf einen Hocker und mache den Rest von dort aus und alle lieben es.“

Im Juli sorgten sich viele um den Sänger, nachdem er wegen gesundheitlicher Probleme kurzfristig ein Konzert in Budapest absagen musste. In einem Statement auf Instagram entschuldigte er sich bei den Fans. In der Nacht sei er „mit einem unangenehmen Gefühl im Hals aufgewacht“. Ein Arzt habe bei Jones eine „virale Laryngitis“, also eine durch Viren ausgelöste Kehlkopfentzündung, diagnostiziert. Gerüchte, er sei zusammengebrochen, dementierte der 82-Jährige. „Ich bin zu keiner Zeit nirgendwo ‚zusammengebrochen‘, das ist ein reines Gerücht.“

View this post on Instagram A post shared by Sir Tom Jones (@realsirtomjones)