Salma Hayek mit irrer TV-Show: Weibliche Brüste sprechen zu ihr

Salma Hayek produziert eine Serie über sprechende Brüste. (cos/spot)

Tinseltown/Shutterstock.com

05.02.2021 15:09 Uhr

Salma Hayek möchte dem weiblichen Busen eine Stimme geben. In einer neuen von ihr produzierten TV-Serie sollen Brüste sprechen können.

Hollywoodstar Salma Hayek (54, „Lady Business“) arbeitet an einem neuartigen und durchaus witzigen TV-Projekt. Mit ihrer 1998 gegründeten Produktionsfirma Ventanarosa Productions entwickelt sie für den Streamingdienst HBO Max eine Serie über sprechende Brüste. Basieren soll das Format auf Leslie Lehrs Buch „A Boob’s Life“, das am 2. März erscheint.

Weibliche Brüste als Metapher

„Wir sind so dankbar, dass HBO Max einfühlsam und mutig genug war, diese Serie mit uns zu entwickeln“, wird Hayek von der US-Branchenseite „Deadline“ zitiert. In der TV-Adaption soll es um eine frischgebackene 40-Jährige gehen, die sich inmitten einer Lebenskrise befindet. Das Absurde: Plötzlich beginnen ihre Brüste mit ihr zu sprechen und bewegen sie dazu, ihre Situation in einem völlig neuen Licht zu betrachten.

Hayek erklärt: „In ‚A Boob’s Life‘ benutzen wir Brüste als Metapher für die ständige Beurteilung, der Frauen unterworfen sind und die ein kollektives Gefühl erzeugt, dass wir, egal was wir tun, nie genug sind. In dieser Show geben wir der Brust eine Stimme, die uns durch das Leben einer Frau aus einer einzigartigen Perspektive führt, die wir uns oft nicht zu sehen trauen.“ Ein Erscheinungstermin der Serie ist noch nicht bekannt.

(cos/spot)