Sami Khedira: So ging es privat nach Lena Gercke weiter

Sami Khedira: So ging es privat nach Lena Gercke weiter

IMAGO / ULMER Pressebildagentur

15.02.2021 15:39 Uhr

Sami Khedira ist in die Bundesliga zurückgekehrt. Nach rund zehn Jahren Abstinenz hat der Fußballer zuletzt sein erstes Spiel für seinen neuen Club Hertha BSC bestritten. Doch wie tickt der Neu-Berliner eigentlich privat?

Sami Khedira (33) lässt wohl nicht nur die Herzen der weiblichen Hertha-Fans höherschlagen. Der gebürtige Schwabe präsentiert sich ja auch äußerst bodenständig und stets mit einem charmanten Zahnpastalächeln auf den Lippen. Skandale? Fehlanzeige. Doch ist der Frauenschwarm überhaupt noch zu haben? Diese Frage dürfte sich wohl die ein oder andere Anhängerin schon gestellt haben.

Liebes-Gerüchte um Fußballerin

Nachdem sich Sami und Lena Gercke 2015 getrennt haben, hat der Fußballstar nicht mehr allzu viel über sein Privat- und Liebesleben verraten. Im vergangenen Jahr wurde allerdings berichtet, dass der ehemalige Nationalspieler seit 2019 mit Chelsea-Spielerin Melanie Leupolz (26) liiert sein soll. Offiziell bestätigt haben die beiden die Liebes-Gerüchte allerdings nie.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sami Khedira (@sami_khedira6)

Beauty aus dem Allgäu

Sollten Sami und die schöne Fußballerin aus dem Allgäu tatsächlich ein Paar sein, wäre es jedenfalls eine echte Sensation. Dass sich ein namhafter Star wie Khedira eine Frauenfußballerin angelt, kam in der Vergangenheit jedenfalls selten bis nie vor. Etwas expliziter hat sich der 33-Jährige gegenüber dem ,,Bunte“-Magazin aber zu einem möglichen Kinderwunsch geäußert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Melanie Leupolz (@melanie_leupolz)

Sami Khedira wünscht sich Kinder

Dort hat Sami Khedira nämlich einmal betont, dass er sich zu gegebener Zeit definitiv vorstellen könne, Vater zu werden. Bleibt also abzuwarten, ob sich der Hottie zukünftig wieder zu seinem Liebes-Leben oder gar zu einem Baby äußern wird.

Abstiegskampf

Während Sami seine privaten Angelegenheiten also unter Verschluss hält, steht er aus sportlicher Sicht derzeit umso mehr in den Schlagzeilen. Doch auch hier gibt es über den 33-Jährigen ausschließlich Positives zu berichten. Nach seinem Wechsel von Juventus Turin zur abstiegsgefährdeten Hertha hat Khedira zuletzt sein erstes Spiel seit mehreren Monaten bestritten und dabei direkt seine Führungsqualitäten unter Beweis gestellt.

Das Hauptaugenmerk der Berliner wird in den kommenden Wochen darauf liegen, den Abstieg in die zweite Bundesliga zu verhindern. Aktuell befinden sich die Jungs von der Spree auf Platz 15 und somit nur einen Rang von der abstiegsgefährdeten Zone entfernt. (JuC)