Donnerstag, 14. März 2019 19:49 Uhr

Samuel L. Jackson: Das ist seine Lieblingsszene ever!

Samuel L. Jacksons liebster Filmmoment ist die Dinner-Szene in ‚Pulp Ficition‘. Der 70-jährige Schauspieler, der schon viele ikonische Rollen spielte, verriet nun seine liebste Filmszene des Films ‚Pulp Ficiton‘, der 1994 von Quentin Tarantino gedreht wurde. In der Szene sieht man Jacksons Charakter Jules Winnfield, wie er einen fiktionalen Bibelvers vor Opfern zitiert, die er danach umbringt.

Samuel L. Jackson: Das ist seine Lieblingsszene ever!

Foto: FayesVision/WENN.com

Am Ende des Films erklärt Samuels Charakter seinem Partner im Film, gespielt von John Travolta, dass er nicht mehr ein Leben als Verbrecher führen will. Kurz nach dieser Szene jedoch, erscheinen zwei Räuber, gespielt von Tim Roth und Amanda Plummer, die ihn dazu bringen, den Vers nochmals zu zitieren – dieses Mal aber aus einem ganz anderen Grund.

„Jeder mochte die Killer-Szenen“

In einem Interview mit dem Magazin ‚Esquire‘ sagte Samuel: „Ich denke, dass es eine Szene ist, die viele wirklich lieben. Jeder mochte die Killer-Szenen, aber die Dinner-Szene ist einfach die beste. Ich denke der Grund dafür ist, dass in dieser Szene so viel passiert. Wie ich und John Travolta am Tisch sitzen und sprechen, die Kugeln uns nicht töten und er die Entscheidung trifft, zu sehen, was los ist. Zu dem Zeitpunkt als dann Tim kommt und ich die Möglichkeit habe, diese Rede nochmal zu sagen, die gleiche Rede, mit der ich Menschen getötet habe. In diesem Moment aber machte dieser Bibelvers einen ganz anderen Sinn als im restlichen Film und das war das Besondere daran.“

Außerdem verriet der ‚Captain Marvel‚-Schauspieler, die Filmemacher hätten lange nicht gewusst, wie der Film enden solle. Erst nach der legendären Szene des Schauspielers wussten sie es.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren