Donnerstag, 24. Juni 2010 21:20 Uhr

Sandra Bullock spielt Rockklassiker von Deep Purple

Nashville. Hollywoodstar Sandra Bullock (45) ist definitiv wieder zu ihrer alten Form zurückgekehrt und kann auch – wie gewohnt – über sich selber lachen. Am Dienstagabend gab sie bei einem Benefiz-Konzert in Nashville einen Überraschungsauftritt und spielte zur Gitarre den Hard-Rock-Klassiker ‚Smoke On The Water‘ von Deep Purple! Eigentlich wollte sie Faith Hill ansagen und griff dabei zu in die Saiten. „Dürfte ich um Ruhe bitten. One, six, seven, eight, nine, ten!“, rief Bullock dem  jubelnden Publikum zu, berichtet ‚US Weekly‘. Dann stimmte sie die ersten Akkorde an und die Menge tobte. Dann aber hörte sie auf und sagte: „Ich bin einfach grottenschlecht.“

Bei dem vierstündigen Konzert, bei dem unter anderem Taylor Swift, LeAnn Rimes und Miley Cyrus auftraten, wurden 1,6 Millionen Euro für die Flutopfer von Tennessee gesammelt.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren