21.12.2018 07:25 Uhr

Sandra Bullock über ihren großen Verlust

Sandra Bullock hat im US-Fernsehen über ihre vergangenen, harten Monate gesprochen – die Schauspielerin hat ihren Vater und beide Hunde zur gleichen Zeit verloren.

Foto: Joe Alvarez

Sandra Bullock hat in der aktuellen Episode der „Ellen DeGeneres Show“, die heute (20. Dezember) im amerikanischen TV ausgestrahlt wird, über einen schweren persönlichen Verlust gesprochen. Die „Speed“-Darstellerin hat vor einigen Monaten ihren Vater verloren. Am Sterbebett erhielt sie zudem die Nachricht, dass einer ihrer Hunde einen Herzinfarkt hatte und eingeschläfert werden musste. Wenig später erlag ihr zweiter Hund einem Krebsleiden.

Bullock erzählte DeGeneres: „Ich sagte den Kindern: ‚Mama geht’s gut‘, und zwei Tage später sitze ich im Badezimmer und weine.“

„Keine große Nummer“ in Deutschland?

Bullock sprach auch über leichtere Themen, so zum Beispiel über ihren Spleen, Weihnachten schon im Juli zu planen. Der Hollywoodstar erzählte zudem von ihrer deutschen Mutter, einer Opern-Sängerin, und behauptete, dass sie hier in Deutschland keine „große Nummer“ sei.

Das lässt sich allerdings nicht bestätigen… (CI)