Montag, 23. August 2010 16:24 Uhr

Sandra Bullock und Tom Hanks in Drama über 11. September?

Los Angeles. Die Hollywoodstars Sandra Bullock (46) und Hollywoodstar Tom Hanks (54) werden von Warner Bros. und Paramount für das Drama „Extremely Loud and Incredibly Close“ gehandelt. Produziert wird das Drama von Scott Rudin (Der Vorleser, Zeiten des Aufruhrs).
Angeblich haben die Studios aber für die Besetzung noch kein grünes Licht für das Projekt bekommen.

Der Roman (2003) von Jonathan Safran Foer erzählt von einem neunjährigen Jungen, der einen geheimnisvollen Schlüssel in einer Vase seines Vaters findet. Der ist jedoch am 11. September bei dem Terroranschlag in New York ums Leben gekommen. Der Junge versucht, das passende Schloss des Schlüssels zu finden. Der Roman gehört zu einer der ersten amerikanischen Novellen, der das Ereignis  des 11. Septembers in seiner Handlung thematisiert. Rudin arbeitete seit 2005 an diesem Projekt, als „Extremely Loud“ veröffentlicht wurde. Den Roman hat Eric Roth adaptiert und die Regie soll Stephen Daldry (Der Vorleser) übernehmen. Sollte die Hollywood-Schönheit Bullock für den Film unterzeichnen, wäre es ihre erste Rolle seit „The Blind Side“. Tom Hanks wird ja neben Julia Roberts im Drama ‚Crowne Larry‘ zu sehen sein, bei dem der Superstar Regie und Produktion übernommen hat.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren