Samstag, 6. April 2019 18:20 Uhr

Sandra Oh: Heulkrampf nach Begegnung mit Yoko Ono

Foto: Brian To/WENN.com

Sandra Oh brach nach einem Treffen mit Yoko Oko in Tränen aus. Die 47-jährige Schauspielerin lief der Multimedia-Künstlerin und Friedensaktivistin, die mit dem verstorbenen Beatles-Sänger John Lennon verheiratet war, am internationalen Flughafen von Los Angeles über den Weg, als sie gerade in die First Class Lounge eilte.

Sandra Oh: Heulkrampf nach Begegnung mit Yoko Ono

Foto: Brian To/WENN.com

In der ‚Late Show with Stephen Colbert‘ berichtete sie nun, in diesem Moment zum Fan geworden und anschließend in Tränen ausgebrochen zu sein.

Oh sagte dem Moderator der Sendung: „Ich setze mich hin und schaue hoch und es ist Yoko Ono. Ich wusste nicht, dass ich mich so tief verneigen konnte, ich konnte mich so tief verneigen und sagen: ‚Hallo, Yoko. Es ist so schön, dich kennenzulernen.‘ Und dann konnte ich, bevor ich für das Foto posierte, noch sagen, ich sagte so: ‚Wäre das okay?‘ Und sie sagte ‚okay‘. Und ich brach einfach in Tränen aus. Fing an, zu heulen. Ich meine, das ist nicht solch eine Überraschung.“ Der ‚Killing Eve‘-Star hatte erst kürzlich verlauten lassen, mit dem Alter gelernt zu haben, sich weniger um die Meinung anderer zu scheren, da er genug Zeit hatte, um sich an seinen Körper zu gewöhnen.

Mehr Selbstsicherheit

Im Gespräch mit ‚InStyle‘ verriet die ‚Grey’s Anatomy‘-Darstellerin: „Ich war unsicherer, als ich 20 war, als mit 47. Mit 47 denkt man, ‚Du willst, dass ich ein verrücktes Kleid mit Spiegeln trage? Ja, sicher. Ich werde das verdammt nochmal super tragen!‘ […] Einem sind einfach Dinge egal. Älterwerden ist das Größte. Es gibt einem wirklich mehr Raum, um die Person in dem bespiegelten Kleid zu sein, die schon immer in einem gesteckt hat.“ Obwohl Oh in ihren 20ern weniger selbstbewusst auftrat, betonte sie zudem, dass diese Zeit in ihrem Leben durchaus „mächtig“ war, da sie damals „Energie und den Mut“ hatte, eine Schauspielkarriere zu verfolgen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren