Montag, 21. Oktober 2019 16:03 Uhr

Sandy Mölling nach Zusammenbruch ihres Sohnes: „Ich habe Panik bekommen“

Foto: STAR PRESS/ ROBIN LOESCH

Sandy Mölling macht sich Sorgen um ihren Sohn, der einen Zusammenbruch hatte. Die ehemalige ‚No Angels‘-Sängerin gibt sich selbst die Schuld an dem Zusammenbruch, den ihr zehnjähriger Sohn erlitt, als er an seinen Hausaufgaben arbeitete.

Auf Instagram berichtete die 38-Jährige nun über den Vorfall, über den sie selbst erschüttert war. Demnach stand ihr Sohn Jayden, der momentan in die fünfte Klasse geht und nächstes Jahr die Mittelschule besuchen soll, wohl schon länger unter Stress und war mit seinen Hausaufgaben überfordert.

Quelle: instagram.com

„Gestern strömte es nur so aus ihm heraus“

Sandy fühlte sich dafür verantwortlich, habe sie ihn doch öfters unter Druck gesetzt, um gute Noten zu bekommen, wie sie in ihrem Post verriet. Unter einem Selfie, auf dem sie ernst in die Kamera blickt, schrieb sie: „Dieses Jahr, da gibt es sehr viel Stress. Die Eltern sind verrückt, sie versuchen ihre Kinder darauf vorzubereiten, in die Mittelschule zu gehen und sie in die best mögliche Privatschule zu stecken. Ich habe Panik bekommen und habe nicht realisiert, wie sehr ich mir Sorgen gemacht und meinen Jungen immer mehr unter Druck gesetzt habe. Bis zu einem Punkt, an dem er sich absolut entmutigt und ehrlich gesagt nicht mehr gut gefühlt hat.“

Quelle: instagram.com

Ein offenes Gespräch mit ihrem Sohn habe schließlich geholfen, so die Musical-Darstellerin weiter: „Er mag es nicht, zu viel über seine Gefühle zu sprechen, aber Gott sei Dank, gestern strömte es nur so aus ihm heraus und wir hatten ein klares und herzliches Gespräch. Ich entschuldige mich von ganzem Herzen dafür, dass er sich nicht gut genug gefühlt hat.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren