Donnerstag, 3. Januar 2019 08:00 Uhr

Saoirse Ronan: Arbeit mit Margot Robbie war unglaublich

In einem Interview erzählte Saoirse Ronan von der spannenden Arbeit mit Margot Robbie für das Historiendrama „Maria Stuart, Königin von Schottland“.

Saoirse Ronan: Arbeit mit Margot Robbie war unglaublich

Foto: Mario Mitsis/WENN.com

Wer den Trailer zu „Maria Stuart, Königin von Schottland“ gesehen hat, der weiß, dass die Szene zwischen Saoirse Ronan und Margot Robbie, die Elisabeth I. verkörpert, das absolute Highlight des Films ist.

Diese spannungsgeladene Sequenz ist eine Fiktion, die es nur im Film gibt, denn die beiden Frauen sind sich im realen Leben nie begegnet. Trotzdem war der Dreh mit Margot Robbie für Saoirse Ronan sehr beeindruckend. Im Gespräch mit dem „Guardian“ sagte sie: „Es war mein erster Tag am Set und ihr letzter. Wir haben nicht geprobt und uns vorher nicht gesehen und wussten nicht, wie die jeweils andere im Kostüm aussieht.“

„Scheiße, wir haben so lange darauf gewartet!“

Ronan weiter: „In der ersten Hälfte der Szene habe ich sie nicht gesehen. Dann habe ich die Decke weggezogen, und da war sie – das war ein sehr elektrisierendes Gefühl, und ich dachte, scheiße, wir haben so lange darauf gewartet!“

Wenn Ronan sagt, sie hätte lange darauf gewartet, meint sie das übrigens ernst: Die Produzenten des Films kamen bereits vor fünf oder sechs Jahren auf sie zu.

„Maria Stuart, Königin von Schottland“ kommt am 17. Januar 2019 in die deutschen Kinos.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren