Donnerstag, 16. November 2017 18:06 Uhr

Sara Kulka: Wutausbruch im Flieger

Sara Kulka konnte sich nach einem kinderfeindlichen Spruch nicht mehr halten. Wenn es um ihre kleinen Töchter geht, dann kommt keiner an der 27-jährigen Model-Mama vorbei. So war es auch in dieser Woche auf dem Eurowings-Flug 6800 von Palma de Mallorca nach Leipzig.

Sara Kulka: Wutausbruch im Flieger

Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

Dort wurde die zweifache Mutter, die gemeinsam mit ihren kleinen Töchtern Matilda und Annabell flog, von einem Passagier beleidigt, dem sie anschließend ”A****loch” an den Kopf warf. Bevor sie jedoch mit scharfen Kritiken belastet wird, äußerte sich Kulka schnell bei ihren Fans zu dem Vorfall: „Als wir eingestiegen sind, ich mit Annabell in der Trage und Matilda und den Kindern meiner Freundin hinter mir, habe ich so viel Kinderhass gespürt. Ein Typ riss einen Spruch: ‚Oh mein Gott, wollen wir der mit den ganzen Kindern wirklich anbieten, sich zu uns zu setzen? Da haben wir die ganze Zeit Stress!'“

Von der Freundin beruhigt

Für Sara war das eindeutig zu viel des Guten, wie sie gegenüber ‚Bild‘-Zeitung zugibt: „Ich kann manchmal nicht anders auf solche Menschen reagieren. Wie sollten wir die Kinder denn ruhigstellen? Einen Hammer auf den Kopf hauen oder Schlaftabletten verpassen?“

Quelle: instagram.com

Ihre Freundin habe sie letztendlich beruhigen können. Bereits Anfang des Jahres hatte die junge Mutter auf ihrer Facebook-Seite klargestellt, dass sie kaum jemandem genehmige, ihren Kindern näher zu kommen: „Ich stell mir immer vor, wie es für mich wäre, wenn mich Menschen, die nicht zu meinen Bezugspersonen gehören, mir ständig ins Gesicht fassen bzw. mich streicheln. Und diese Vorstellung bereitet mir Angst und Ekel.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren