Sarafina Wollny: Vaterschaft von Peter angezweifelt? 

www.instagram.com/sarafina_wollny

14.04.2021 13:44 Uhr

Sarafina und Peter Wollny erwarten Zwillinge. Es waren echte Wunschkinder, denn schon ewig haben die beiden versucht, ein Baby zu bekommen. Jetzt zweifeln Fans an der Vaterschaft von Peter. Was ist da los?

Über viele Jahre haben Sarafina und Peter Wollny versucht, ein Baby zu zeugen. Es hat nie geklappt. Im letzten Jahr haben sie dann eine Babywunschklinik aufgesucht.

Wahrscheinlichkeit lag bei 2%

Dort haben sie auch erfahren, dass eine Schwangerschaft auf natürlichem Wege fast ausgeschlossen ist. Auf Instagram berichtete Sarafina: „Im Mai 2018 waren wir an einem Punkt, wo wir beide gesagt haben, jetzt holen wir uns Hilfe in einer Kinderwunschklinik bzw. lassen Untersuchungen durchführen.“

Und weiter: „Bei uns lag die Wahrscheinlichkeit bei 2 % auf normalen Wege schwanger zu werden, für uns war es am Anfang ein Schock, aber es war uns auch klar, dass wir den Weg mit einer künstlichen Befruchtung gehen“, verrät sie.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sarafina Wollny (@sarafina_wollny)

Ist Peter gar nicht der Vater?

Als die beiden dann endlich die erlösende Nachricht bekommen haben, dass Sarafina schwanger ist, waren sie natürlich überglücklich. Dass sie jetzt auch noch Zwillinge erwarten, ist wie das i-Tüpfelchen.

Gleichzeitig sind die Fans der sympathischen TV-Darstellerin jetzt verwirrt. Heißt das etwa, dass Peter Wollny gar nicht der leibliche Vater der Zwillinge ist?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sarafina Wollny (@sarafina_wollny)

Sarafina klärt auf

In der letzten Zeit scheinen sich die Nachrichten an Sarafina zu häufen, in denen Fans wissen wollen, wer der Vater der Kinder ist oder sogar anzweifeln, dass es gar nicht Peter sein kann.

Um dieses Thema ein für alle Mal zu klären, meldet sich die werdende Mutter zu Wort und klärt auf: „Ich habe heute noch eine Nachricht bekommen, wer denn der Vater der Kinder wäre, weil Peter wäre es ja nicht. Da denke ich mir: Leute, wie oft haben wir das hier schon geschrieben, dass beide die leiblichen Eltern der Zwillinge sind.“

Hoffentlich hat sie damit nun auch die letzten Zweifler überzeugt…

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sarafina Wollny (@sarafina_wollny)

So funktioniert eine künstliche Befruchtung

Es gibt mehrere Behandlungen, die eine Kinderwunschklinik durchführt. Zuerst muss der Arzt feststellen, was die Ursache ist, warum ein Paar auf natürlichem Wege keine Kinder zeugen kann und das ist von Paar zu Paar individuell. Ist die Ursache gefunden, wird eine dementsprechende Behandlung empfohlen.

Eine gängige Methode ist z.B., dass nach einer Hormonbehandlung der Frau Eizellen entnommen werden. Die Spermien des Mannes werden aufbereitet. Eizelle und Samen werden im Reagenzglas zusammengeführt. Die befruchteten Eizellen werden in die Gebärmutter eingesetzt.

Welche genaue Methode Sarafina hatte, ist nicht bekannt.

(TT)