28.05.2019 21:25 Uhr

Sarah Connor: Die Kinder sind auch mal genervt von Mutti

Frau Connor mit Ehemann Florian Fischer. Foto: WENN.com

Sarah Connor kann es ihren Kindern nicht immer recht machen. Die Sängerin hat es als vierfache Mutter nicht immer einfach mit ihrem Nachwuchs. So passiert es auch mal, dass ihre Kinder genervt von ihr sind.

Sarah Connor: Die Kinder sind auch mal genervt von Mutti

Frau Connor mit Ehemann Florian Fischer. Foto: WENN.com

Im Interview mit dem ‚Bunte‘-Magazin meinte die Popsängerin auf die Frage, ob ihre Kinder sie denn auch cool finden: „Nein. Nicht immer. Wenn ich in unsere Küche aus vollem Halse singe oder tanze, verdrehen sie auch mal genervt die Augen.“ Für ihre Familie würde die 38-Jährige dennoch sofort alles stehen und liegen lassen: „Meine Kinder beanspruchen den Hauptteil meiner Zeit, sie sind meine größte Inspiration. Die Familie steht an erster Stelle und das beeinflusst natürlich wirklich alles – mein Denken, mein Handeln, meine Ängste, meine Sorgen, meine Wut.“

Neues Album kommt

Ihre gemischten Gefühle kann die hübsche Blondine am besten durch ihre Musik ausdrücken: „Das Singen und Schreiben ist in der Tat ein großes Glück. Denn es ist mein Outlet für Wut, angestaute Aggression, Traurigkeit, Liebe und Freude. Meine Katharsis.“

Ihr neues Album ‚Herz Kraft Werke‘ kommt am Freitag (31. Mai) auf den Markt.