Sarah Harding: Auch Kimberley Walsh und Cheryl Cole verabschieden sich

Sarah Harding wurde nur 39 Jahre alt. (stk/spot)
Sarah Harding wurde nur 39 Jahre alt. (stk/spot)

Landmark Media/ImageCollect.com

06.09.2021 16:23 Uhr

Die Trauer über den Tod von Sarah Harding ist gewaltig. Jetzt haben sich auch ihre Girls-Aloud-Kolleginnen Kimberley Walsh und Cheryl Cole zu Wort gemeldet.

Die britische Band Girls Aloud mag seit 2013 getrennt sein. Der Zusammenhalt zwischen den ehemaligen Bandmitgliedern ist jedoch ungebrochen. Das zeigt der tragische Krebstod von Sarah Harding mit gerade einmal 39 Jahren, den inzwischen jede der vier noch lebenden Girls-Aloud-Sängerinnen mit emotionalen Abschiedsworten kommentiert hat.

Cheryl Cole (38) verfasste zu einem Schwarz-Weiß-Bild von Harding einen langen Text auf Instagram, in dem es unter anderem heißt: „Obwohl wir wussten, dass dieser Tag kommen wird, fehlen mir dennoch die Worte, dass unser umwerfendes, einzigartiges, verrücktes, lustiges, gütiges und gutherziges Mädchen von uns gegangen ist.“ Die Band sei für sie alle wie eine „erweiterte Familie“ gewesen, umso mehr schmerze nun der viel zu frühe Abschied von Harding.

Auch Kimberley Walsh (39) brach inzwischen ihr Schweigen. Ebenfalls auf Instagram postete sie mehrere Bilder von sich und Harding, die sie Arm in Arm zeigen. „Wunderschöne Sarah, es tut so wahnsinnig weh“, schreibt Walsh dazu. „Aufzuwachen und zu wissen, dass du wirklich gegangen bist, ist unerträglich. Dein ansteckendes Gekicher zu hören war eine meiner liebsten Dinge auf der Welt. Dein Feuer brannte so hell und du hast so stark geliebt, gelebt und gelacht.“

Die komplette Band kann es nicht fassen

Zuvor hatten sich bereits die anderen beiden Mitglieder der Band, Nicola Roberts (35) und Nadine Coyle (36), mit emotionalen Posts von ihrer Freundin verabschiedet. Als erste hatte Coyle mit den Worten reagiert: „Ich bin absolut am Boden zerstört! Mir fallen keine Worte ein, die ausdrücken könnten, was ich für dieses Mädchen fühle und was sie mir bedeutet! Ich weiß, dass so viele von euch genauso fühlen werden. Im Moment sende ich euch so viel Liebe!“

Kurz danach schrieb Roberts: „Ich bin absolut am Boden zerstört und kann nicht akzeptieren, dass dieser Tag gekommen ist. Mein Herz schmerzt und den ganzen Tag geht mir alles durch den Kopf, was wir zusammen erlebt haben.“ Besonders das letzte Jahr seit Hardings Diagnose, so schwer es auch gewesen sei, sei stark in ihrem Herzen. „Ein Teil von mir oder von uns ist nicht mehr da, und das ist unvorstellbar, schmerzhaft und äußerst grausam“, so Roberts weiter.

View this post on Instagram A post shared by Nicola Maria Roberts (@lilcola)

Weitere Stars sind am Boden zerstört

„Ruhe in Frieden, Sarah Harding“, erklärte etwa auch Geri Horner (49) von den Spice Girls bei Twitter. Und weiter: „Man wird sich an dich für das Licht und die Freude erinnern, die du der Welt geschenkt hast.“ Auch Katie Price (43) sei „am Boden zerstört, zu hören, dass meine Freundin Sarah Harding gestorben ist“, schrieb sie auf Instagram.

„Game of Thrones“-Star Nathalie Emmanuel (32) wählte bei Twitter drastische Worte. Es sei „so traurig, vom Ableben von Sarah Harding zu erfahren. Scheiß auf Krebs, man…“ Und auch Mikey Graham (49) von Boyzone sei „so so traurig, vom Tod der reizenden Sarah Harding“ zu erfahren. „Viel zu jung. Ihre hohe Energie war ansteckend und es machte großen Spaß, mit ihr zusammen zu sein.“

Wie Hardings Mutter auf dem Instagram-Profil der britischen Sängerin mitgeteilt hatte, sei ihre Tochter am Morgen des 5. September friedlich eingeschlafen. Der Star hatte im August 2020 öffentlich gemacht, an Brustkrebs erkrankt zu sein.