Sarah Jessica Parker: Mr. Big nimmt sie vor Kim Cattrall in Schutz

Leni HübnerLeni Hübner | 07.12.2021, 21:36 Uhr
Sarah Jessica Parker: Mr. Big nimmt sie vor Kim Cattrall in Schutz
Sarah Jessica Parker: Mr. Big nimmt sie vor Kim Cattrall in Schutz

Foto: IMAGO/ Picturelux

Einseitiger könnte ein Streit nicht sein. Während die eine giftet, zeigt sich die andere betrübt über den Bruch. Nun sorgt ein Mann im SATC-Zickenkrieg für Klarheit.

Sie waren beste Freundinnen (naja, zumindest vor laufenden Kameras), aber nun herrscht Krieg zwischen den Schauspielerinnen Sarah Jessica Parker und Kim Cattrall, die als Carrie Bradshaw und Samantha Jones zum Hauptcast der Kult-Serie „Sex and the City“ gehören. Doch während Parker mit den anderen beiden SATC- Stars Kristin Davies und Cynthia Nixon mit „And Just Like That…“ an die guten alten Zeiten anknüpft, wütet Cattrall weiter.

Mr. Big verteidigt Sarah Jessica Parker

Eine andere feste Größe der Serie bezieht nun klar Stellung: Mr. Big alias Chris Noth, die große Liebe der Carrie Bradshaw. „Ich habe keine Ahnung, was sie denkt oder fühlt“, meint Noth in Bezug auf Cattrall im Interview mit dem Guardian. „Was ich weiß: Ich stehe Sarah Jessica sehr nah und die Beschreibungen von Cattrall treffen in keiner Weise auf SJ zu.“

Warum Cattrall so einen Hass auf ihre ehemalige Schauspielkollegin hat, kann Noth nicht erklären. „Ich mochte sie und fand sie großartig in der Serie“, erzählt Chris Noth weiter, „und manche Leute ziehen aus bestimmten Gründen weiter. Was ihre Gründe waren, weiß ich nicht“, gibt er zu und spekulieren mag er nicht. Zumindest nicht öffentlich.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von SJP (@sarahjessicaparker)

Kränkungen und Vorwürfe

Andere Leute schon: Die Vermutungen über die Gründe für den andauernden Streit und dem Cattrall-Ausstieg reichen von Gagenneid bis zu dem schweren Vorwurf, Kim Cattrall habe ihren Kinderwunsch aufgeben müssen, weil die Produzenten ihr verboten hatten, schwanger zu werden, während sich Sarah Jessica in der fünften Staffel mit Babybauch zeigen durfte. Natürlich könnte Parker nichts dafür, selbst wenn es wahr wäre, aber Streit ist eben nicht immer fair.

Selbst Parkers Beileidsworte zum Tod von Cattralls Bruder auf Instagram waren unerwünscht: „Ich brauche weder deine Liebe, noch deine Unterstützung in dieser schweren Zeit, Sarah Jessica Parker“, antwortete Cattrall ebenfalls öffentlich: „Du bist nicht meine Familie. Du bist nicht meine Freundin.“

Klare Worte

Chris Noth stellt sich jetzt vor seine Freundin. „Ich mag es nicht, wenn jemand schlecht über Sarah Jessica redet, sie ist eine Zielscheibe und Leute können echt fies sein.“ Die Mr.-Big-Beschützerrolle übernimmt er also auch im wahren Leben und meint: „Das war’s, mehr werde ich dazu nicht sagen.“

Ob Kim Cattrall seine Verteidigungsansprache schon mitbekommen hat, ist nicht klar. Sie postet sich mit ihrer neuen TV-Familie auf Instagram, denn Kim Cattrall verstärkt ab sofort das „Queer as Folk“-Ensemble. Damit zieht sie einen Schlussstrich unter ihre SATC-Vergangenheit? Nun, die Rollenbeschreibung klingt sehr ähnlich, denn Cattrall spielt in der Peacock-Serie eine „martinigetränkte High-Society-Lady aus dem Südstaaten“.

Die Serie „Queer as Folk“ ist hier auf Amazon Prime verfügbar. „And Just Like That…“ ist ab dem 9. Dezember auf Sky zu sehen – ohne Samantha Jones, die offiziell mit Carrie Bradshaw verkracht ist. Wie lebensnah doch TV sein kann…