Donnerstag, 29. März 2018 20:36 Uhr

Sarah Jessica Parker unterstützt Cynthia Nixons Kandidatur

Sarah Jessica Parker „freut sich darauf“, mit Cynthia Nixon über ihre Kandidatur für das New Yorker Gouverneursamt zu sprechen.

Hammer Museum Gala in the Garden honoring Ava Duvernay held at the Hammer Museum in Los Angeles, California. Featuring: Sarah Jessica Parker Where: Los Angeles, California, United States When: 15 Oct 2017 Credit: Adriana M. Barraza/WENN.com

Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Die ‚Sex and the City‘-Schauspielerin möchte gerne mit ihrer Freundin und Kollegin über deren Pläne sprechen, den momentanen Gouverneur Andrew M. Cuomo in diesem Jahr für das demokratische Lager herauszufordern. In einem Statement der 53-Jährigen, das über ihre Sprecherin Ina Treciokas veröffentlicht wurde, erklärte sie der ‚New York Post‘: „Cynthia ist bereits seit wir kleine Mädchen waren meine Freundin und Kollegin. Ich freue mich darauf, mit ihr über ihre Kandidatur für das Amt der New Yorker Gouverneurin zu sprechen.“

Kristin Davis ist auch dafür

Parkers Unterstützungsbekundung kommt nur kurz, nachdem Kristin Davis, die ehemalige Serienkollegin der beiden, ebenfalls ihre Zustimmung zu dem Vorhaben öffentlich bekundet hat. Sie erklärte via Twitter, dass die 51-jährige Schauspielerin eine „exzellente“ Gouverneurin wäre.

In ihrem Tweet hieß es: „Ich bin so stolz auf @CynthiaNixon, niemandem sonst ist es wichtiger, dass JEDER eine faire Chance und eine gute Schulbildung bekommt. Ich weiß, dass sie eine exzellente Gouverneurin wäre! Ich freue mich, jemanden unterstützen zu können, von dem ich seit 20 Jahren weiß, dass sie eine der intelligentesten und fürsorglichsten Menschen in meinem Leben ist!“

Die Darstellerin der Miranda in der beliebten TV-Serie hat gemeinsam mit ihrem Ex-Mann Danny Mozes die beiden Kinder Samantha (21) und Charles (15). Außerdem hat sie den sechsjährigen Sohn Max mit ihrer heutigen Ehefrau Christine Marinoni, einer Bildungsaktivistin. Anfang dieses Monats gab Nixon ihr Vorhaben bekannt, als Gouverneurin zu kandidieren. In einem Twitter-Statement sagte sie damals: „Ich liebe New York und heute gebe ich meine Gouverneurs-Kandidatur bekannt.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren