Samstag, 16. Juli 2011 09:46 Uhr

Sarah Jessica Parker will kein Vollzeit-Kindermädchen

New York. Sarah Jessica Parker braucht keine Nanny, die sich rund um die Uhr um ihre Kinder kümmert. Die US-Schauspielerin zieht gemeinsam mit ihrem Mann Matthew Broderick den achtjährigen James und die zweijährigen Zwillinge Marion und Tabitha groß und beteuert, dass sie die damit verbundene Arbeit nicht an ein Kindermädchen abschieben.

„Wir haben keine Aushilfe, die bei uns zu Hause wohnt“, erklärt die Blondine. „Wir sind Eltern, die anpacken. Das ist etwas, das wir wichtig finden und vor das wir uns nicht drücken, denn warum sollte man eine Familie haben, wenn man nicht richtig daran teilhat?“

Dass sie erst so spät in ihrem Leben Mutter wurde, hält die 46-Jährige derweil für vorteilhaft, da sie heute entspannter sei als in jungen Jahren. „Ich denke, dass da Dinge sind, von denen ich hoffe, dass sie mich zu einer besseren Mutter gemacht haben“, meint die ‚Sex and the City‘-Darstellerin im Interview mit der US-amerikanischen ‚Vogue‘.

„Ich hatte viele Möglichkeiten, die Dinge zu tun, die ich tun wollte – zum Beispiel schlafen. Ich habe viele Jahre lang immer bis elf Uhr geschlafen. Ehrlich, das einzige, um das ich mir jetzt Sorgen mache, ist Energie: Ich hoffe, dass ich genug Energie haben werde.“ (Bang)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren