12.03.2020 14:05 Uhr

Sarah Lombardi: Früher sang sie gern im Kirchenchor

Star Press / aedt

Ihre Freude am Gesang entdeckte Sarah Lombardi schon weit vor ihrer Teilnahme an der RTL-Castingshow DSDS. Nun debütiert die 27-jährige als Moderatorin einer neuen Gesangsshow.

An ihre Auftritte im Kirchenchor hat die Sängerin durchweg gute Erinnerungen. „Das war eine lustige Zeit“, so Sarah Lombardi gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Mit dem Gospel-Chor habe alles angefangen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von SAT.1 (@sat.1) am Mär 11, 2020 um 10:03 PDT

Neue Show zum Debüt

„Damals war das für mich immer ein Highlight, in der Kirche zu singen“, erinnert sich die Ex-Frau von Pietro Lombardi. Mit elf Jahren habe sie dann zwar privaten Gesangsunterricht genommen, für den „Spaßfaktor“ sei ein Chor aber sehr gut. Diesen Freitag wird die ehemalige DSDS-Zweite nun ein neues Abenteuer auf der Bühne starten, da debütiert sie nämlich als Moderatorin.

Gemeinsam mit Profi Jochen Schropp führt sie durch die neue Show ‚United Voices – Das größte Fanduell der Welt‘, wie der Sender Sat.1 mitteilte. Dort stehen bis zu 300 Fans auf der Bühne, singen gemeinsam mit ihrem Lieblingsstar dessen größten Hits und stellen eine nie dagewesene Performance auf die Beine. Jeweils zwei Künstler treten mit ihren Fans gegeneinander an, in der ersten Folge geben sich Sänger Sasha und Rapper Sido die Ehre.

Welche Anhänger verwandeln sich zum gigantischen Chor, liefern den kreativsten Auftritt und begeistern die Zuschauer? Und wie reagieren die Musiker auf die einzigartigen Performances mit ihren Fans? Welche Künstler haben die ‚besten‘ Fans und welche Darbietung wird punkten und für unvergessliche Momente sorgen? (KT/dpa)