01.03.2020 21:33 Uhr

Sarah Lombardi: Das wars mit Joti Polizoakis

Holiday On Ice/Martin Miseré

Für Sarah Lombardi fiel der letzte Vorhang: Vor der ausverkauften Arena im Berliner Tempodrom und einem jubelnden Publikum bewies das Multitalent gemeinsam mit ihrem Eislaufpartner und besten Freund Joti Polizoakis ein letztes Mal mit zwei eigenen Performances und im großen Finale ihr Können und ihre große Leidenschaft für den Eiskunstlauf.

Sarah Lombardi: Das wars mit Joti Polizoakis

Holiday on Ice/ Rico Ploeg / Roy Kuis

Sarah Lombardi blickt voller Emotionen auf die vergangenen Monate bei der größten Eisshow der Welt zurück: „Ich möchte mich bei „Holiday on Ice“ bedanken: für diese außergewöhnliche Chance, die großartige Bühne, meine neu gewonnene Showfamilie und das einzigartige Publikum. Außerdem möchte ich mich bei Joti bedanken: für seinen Glauben an mich und unsere Freundschaft. Danke für die spektakulären Shows, von denen ich ein Teil sein durfte und Danke an alle, die Eiskunstlauf so sehr lieben wie ich und alle, die mich so sehr unterstützt haben. Es war eine wunderschöne Zeit, eine großartige Erfahrung und ein einzigartiges Erlebnis, welches ich für immer in meinem Herzen trage.“

Abschiedsfoto für die Ewigkeit

Auch für Joti Polizoakis war es eine ereignisreiche Zeit: „Mit der heutigen Show durften Sarah und ich einen wunderschönen, aber auch emotionalen Abschluss einer großartigen Tour mit ‚Holiday on Ice‘ feiern. Ich persönlich bin so stolz auf Sarah und auf das, was wir als Team erreicht haben und wünsche mir schon jetzt ein Comeback.“

Sarah Lombardi: Das wars mit Joti Polizoakis

Holiday on Ice / Morris Mac Matzen

Zum Abschluss wartete noch ein Highlight auf das Berliner Publikum: ein gemeinsames Abschiedsfoto für die Ewigkeit mit Sarah, Joti und den Hauptläufern von „Showtime“. Sarah verließ die Bühne mit einem Hoffnungsschimmer für die Fans: „Wer weiß, vielleicht darf ich irgendwann wieder auf dieser Bühne stehen und euch alle wiedersehen – das würde mich sehr freuen.“