Top News
Mittwoch, 17. April 2019 20:37 Uhr

Saskia Atzerodt gibt Trans-Mann einen Korb

Foto: ProSieben/Willi Weber

Gestern lief die zweite Folge der TV-Sendung „Get the F*ck out of my House“ und eine der prominenten Kandidatinnen ist Saskia Atzerodt. Bekannt aus diversen Reality-Sendungen wie „Der Bachelor“ oder „Bachelor in Paradise“. 

Saskia Atzerodt gibt Trans-Mann einen Korb

Foto: ProSieben/Willi Weber

Saskia Atzerodt ist aktuell Single, würde das aber gerne ändern. Aus diesem Grund ist sie auch nicht abgeneigt, in dem „Get the F*ck out of my House„-Haus ordentlich zu flirten. Gesagt getan und ihr erstes Objekt der Begierde war der 25-jährige Sam. Mit dem zog sich Saskia in eine Kammer zurück und ging mit ihm auf Tuchfühlung.

Es würde gekichert und gekuschelt und Sam freut sich über die Kuscheleinheiten. In der Sendung sagt er: „Hier im Haus kommt man sich näher. Saskia und ich mögen das, wenn man miteinander kuschelt – ich biete mich gerne zum Kuscheln an.“

Quelle: instagram.com

Sam kann die Tränen nicht halten

Da wusste Saskia aber noch nicht von seinem kleinen Geheimnis. Sam war mal eine Frau. Das beichtete er ihr: „Ich sah nicht immer so aus. Ich denke, früher oder später hättest du es sowieso erfahren. Weil ich noch nicht komplett fertig bin. Da fehlt noch was. Aber das will ich auf jeden Fall noch machen. Definitiv.“

Saskia Atzerodt gibt Trans-Mann einen Korb

Foto: ProSieben

Saskia fiel aus allen Wolken und schon war die kurze Kuschelstunde beendet. „Ich bin halt ein absoluter Sex-Mensch. Die Vorstellung, dass da unten das Gleiche ist, wie ich habe…“, erklärte sie. Mit einer so krassen Reaktion hat Sam vermutlich nicht gerechnet, bei dem sogar ein paar Tränen flossen.

In der TV-Sendung „Get the F*ck out of my House“ ziehen 100 sich wildfremde Menschen in ein 63 Quadratmeter kleines Haus. Wer nach vier Wochen Zusammenleben immer noch im Haus ist, der gewinnt ein Preisgeld von 100.000 Euro. Eine neue Folge läuft am kommenden Dienstag um 20:15 Uhr.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren