Montag, 2. August 2010 10:51 Uhr

SAT.1 castet ab Mittwoch dreißig Rentner für neue Rockband

Unterföhring. Runter vom Sofa, ran ans Mikro: Mit „Rock statt Rente! Das Beste  kommt zum Schluss“ zeigt SAT.1 ab Mittwoch, 4. August 2010, um 20.15 Uhr, das wohl außergewöhnlichste TV-Musikprojekt des Jahres. Dreißig  rüstige Rentner proben für den Auftritt ihres Lebens – gemeinsam mit der Pop-Band PUR.

HImg623257

Mit Spannung erwartet Chorleiter Carsten Gerlitz (43) seine neuen Schützlinge zur ersten Probe. Sein Ziel ist klar. „Ich möchte mit alten Menschen einen Chor gründen, Rockmusik singen und auf einer ganz großen Bühne ein Konzert geben.“ Dreißig lebensfrohe Rentner jenseits der 70 nehmen die Herausforderung an. Wilhelm Tromm ist mit 95 Jahren das älteste Chormitglied. Von Altersmüdigkeit keine Spur:  „Ich liebe das Leben und gucke nur nach vorn. Was hinter mir liegt, soll verfaulen, das ist mir egal.“ Doch bereits das Vorsingen in der ersten Folge von „Rock statt Rente! Das Beste kommt zum Schluss“  läuft anders als geplant: Mit Liedern wie „Schöner Gigolo, armer  Gigolo“ oder „Bolle“ kann Chorleiter Carsten wenig anfangen. „Jetzt machen wir andere Musik“, verspricht er – und erntet überraschende  Reaktionen, als er dem Chor zum ersten Mal „Highway to Hell“ von  AC/DC vorspielt …

HImg623256

HImg624697

HImg623255

Fotos. SAT.1/Richard Hübner

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren