Freitag, 17. Mai 2019 16:00 Uhr

„SAW“: Chris Rock arbeitet an Remake

ABC Disney Upfront NYC Featuring: Chris Rock Where: NYC, New York, United States When: 15 May 2019 Credit: Patricia Schlein/WENN.com

Chris Rock arbeitet an einer Neuverfilmung von ‚Saw‘. Der 54-jährige Komödiant und Schauspieler kollaboriert mit Lionsgate, um „eine wirklich intensive und abgedrehte“ Neuverfilmung des Horror-Franchises zu drehen, das aus insgesamt acht Feature-Filmen besteht und von James Wan und Leigh Whannell kreiert wurde.

"SAW": Chris Rock arbeitet an Remake

Foto: Patricia Schlein/WENN.com

Die Reihe handelt vom psychopathischen Serienkiller John Kramer, der auch ‚Jigsaw Killer‚ oder ‚Jigsaw‘ genannt wird. Er bringt seine Opfer in grauenhafte Situationen, die er als „Spiele“ bezeichnet, um deren Überlebenswillen durch psychische sowie körperliche Torturen zu testen. Dadurch sollen ihnen ihre Sünden vergeben werden.

Rock erzählte in einem Statement: „Seitdem ich den Film 2004 das erste Mal sah, bin ich ein Fan. Ich freue mich darauf, an einer intensiven und abgedrehten Neuverfilmung zu arbeiten.“

Kinostart Herbst 2020

Der Vorsitzende von Lionsgate, Joe Drake, fügte hinzu: „Der neue Film wird genauso bewusstseinsverändernd und intensiv sein wie die vorherigen ‚Saw‘-Filme.“

Das Remake soll an Halloween 2020 herauskommen und Pete Goldfinger und Josh Stolberg schrieben das Drehbuch für die achte Version der Reihe, die ‚Jigsaw‘ heißt und auf einer Idee von Rock beruht. Darren Lynn Bousman – der bei ‚Saw II‘, ‚Saw III‘ und ‚Saw IV‘ Regie führte – wird das Projekt leiten. Die Produzenten Mark Burg und Oren Koules enthüllten: „Chris möchte der Neuverfilmung seine eigene Note verpassen, genauso wie es Eddie Murphy mit ’48 Hours‘ tat. Der neue ‚Saw‘ wird ein Event-Film sein, ganz nach dem Geschmack aller Horror-Fans.

Das könnte Euch auch interessieren