Mittwoch, 27. November 2019 08:24 Uhr

Scarlett Johansson nach zwei Ehen: „Ich hatte kein wirkliches Verständnis“

imago images / APress

Scarlett Johansson denkt, dass sie bei ihrer ersten Ehe zu jung war. Die Schauspielerin war bereits zweimal verheiratet: 2008 trat sie mit Ryan Reynolds vor den Traualtar, drei Jahre später trennten sich die beiden.

2014 gab sie dann Romain Dauriac das Jawort, mit dem sie eine fünfjährige Tochter hat. Doch auch diese Ehe scheiterte nach drei Jahren. Rückblickend gesteht die blonde Schönheit, dass sie damals nicht reif genug war. „Als ich das erste Mal heiratete, war ich 23 Jahre alt. Ich hatte kein wirkliches Verständnis von der Ehe. Ich glaube, ich habe sie auf gewisse Weise romantisiert“, enthüllt sie.

Mittlerweile ist die 35-Jährige wieder glücklich vergeben: In dem ‚Saturday Night Live‘-Star Colin Jost scheint sie endlich den Richtigen gefunden zu haben.

Wieder frisch verlobt

Im Mai gaben die Turteltauben nach zwei Jahren Beziehung sogar ihre Verlobung bekannt. Im Gespräch mit dem ‚Vanity Fair‘-Magazin erklärt Scarlett, dass sie inzwischen ein neues Kapitel im Leben begonnen habe. „Ich habe das Gefühl, aktivere Entscheidungen treffen zu können. Ich denke, ich bin präsenter als zuvor. Mir gefällt die Vorstellung, eine Familie zu gründen und zum Funktionieren zu bringen. Ich denke, das wäre wundervoll“, schwärmt die ‚Black Widow‘-Darstellerin. Das sei schon immer ihr Traum gewesen. „Das wollte ich schon während der Ehe mit dem Vater meiner Tochter. Es war nur nicht die richtige Person. Aber mir gefällt die Idee.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren