24.02.2019 11:22 Uhr

Scarlett Johansson: Plötzlich doch wieder monogam?

Foto: Jeff Grossman/WENN.com

Scarlett Johansson und Colin Jost sollen bereits ihre Hochzeit planen. Die 34-Jährige Schauspielerin und ihr Partner begannen sich 2017 zu daten – jetzt soll das Paar angeblich bereits bald vor den Traualtar treten wollen.

Scarlett Johansson: Plötzlich doch wieder monogam?

Foto: Jeff Grossman/WENN.com

Gegenüber ‚Us Weekly‘ plauderte ein Insider über das verliebte Paar: „Scarlett liebt Colin und sie wollen auf lange Sicht heiraten. Sie haben über die Ehe gesprochen und sind sich völlig einig. Er ist vernarrt in sie und er liebt es, sie auszuführen.“

Meinung geändert?

Zudem soll sich Colin auch bestens mit Scarletts fünfjähriger Tochter Rose verstehen, die aus der dreijährigen Ehe mit dem französischen Kunstsammler Romain Dauriac stammt. Die plötzlichen Ehe-Pläne der ‚The Avengers‘-Darstellerin, die von 2008 bis 2011 auch mit Hollywood-Star Ryan Reynolds verheiratet war, kommen aber doch ein wenig überraschend, wenn man bedenkt, dass die hübsche Blondine im Jahr 2017 noch davon sprach, nichts von Monogamie zu halten.

In dem Interview von 2017 erklärte sie gegenüber dem Magazin ‚Playboy‘: „Ich denke, die Idee der Ehe ist sehr romantisch; es ist eine schöne Idee, und ihre Praxis kann eine sehr schöne Sache sein. Aber ich finde es nicht natürlich, eine monogame Person zu sein.“ Mal sehen, ob der plötzlichen Sinneswandlung des Leinwand-Stars Ehe Nummer drei standhält…