Donnerstag, 26. März 2009 17:54 Uhr

Schicksal Damenbart

30 bis 40 Prozent der Frauen in Deutschland leiden unter dunkel pigmentierten Härchen an der Oberlippe, manchmal auch an den Wangen. Prof. Dr. med. Hans Wolff, Klinik für Dermatologie und Allergologie an der Universität München: „Der Damenbart ist in den meisten Fällen vererbt. Ob eine Patientin an anlage- oder krankheitsbedingter Körperbehaarung leidet, kann aber nur der Arzt feststellen.“ Über fünf Prozent der Frauen leiden unter Hirsutismus, der stärkeren Form des Damenbartes. Sie sind im Gesicht in etwa so stark behaart wie Männer. Für die Frauen ist dies weit mehr als ein lästiger Schönheitsmakel – viele verfallen in Depressionen und ziehen sich zurück. Die ganze grausame Geschichte: Mehr

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren