Sonntag, 22. Dezember 2013 12:05 Uhr

Schlag den Raab: Der frischgebackene Dreifach-Millionär Anish will nach Rio

Die Gewinnerbilanz von insgesamt 30 Siegen von Stefan Raab in seiner Challenge-Show ‚Schlag den Raab‘ ist erstmal gestoppt. Raab hatte in den letzten fünf Ausgaben immer gewonnen.

Schlag den Raab: Der frischgebackene Dreifach-Millionär Anish will nach Rio

Am Sonntagmorgen um 1.50 Uhr gewann der 32-jährigen Sportpädagoge und Kölner Streetworker Anish Pulickal und Lenny-Kravitz-Verschnitt in der 44. Ausgabe von ‚Schlag den Raab‘ unfassbare drei Millionen Euro, die sich im Jackpot angesammelt hatten. Bei Twitter dominierten stundenweise die fiesen Tweets, die den Gewinner als eitel, arrogant und überheblich brandmarken. Einer twitterte dagegen: „Stefan schlägt man nur mit seinen eigenen Waffen, Sympathie hilft nicht weiter, nur Kampfesgeist.“

Anish sprach nach der Sendung über die Spiele und seine Pläne. (Hier geht’s zum ausführlichen Spiele-Ablauf der gestrigen Show!)

Schlag den Raab: Der frischgebackene Dreifach-Millionär Anish will nach Rio

Anish, wann haben Sie gemerkt, dass Sie Stefan Raab besiegen können?
Nachdem mich Stefan Raab durch seinen ‚Weihnachtsbaum-Fehler‘ beim Auswendiglernen zurück ins Spiel gebracht hat, wusste ich ‚Heute geht was‘. Beim Tennis habe ich danach mein Selbstbewusstsein weiter gestärkt.

Haben Sie zwischenzeitlich gedacht, dass Sie verlieren?
Ich bin ein positiver Mensch. Deswegen war klar: Ich gebe nicht auf. Und natürlich hatte ich auch das nötige Glück. Es war sicher ein Vorteil, dass ich beim letzten Spiel nachlegen konnte.

Schlag den Raab: Der frischgebackene Dreifach-Millionär Anish will nach Rio

Wie ist Stefan Raab als Gegner?
Zwischen den Spielen hat er mir geholfen, mir nach der Klatsche beim Eishockey Mut gemacht. In den Spielen ist er dann aber ein Killer.

Sie sind jetzt dreifacher Millionär. Welchen Traum wollen Sie sich erfüllen?
In jedem Fall fliege ich mit meiner Freundin zur Fußball-Weltmeisterschaft nach Brasilien – auch wenn ich keine Karte haben. Ich möchte die Atmosphäre genießen und die Christus-Statue in Rio sehen.


Fotos: ProSieben/Willi weber

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren