„Schlag den Star“: Pascal Hens holt sich den Sieg

Pascal Hens siegt bei "Schlag den Star" (hub/spot)
Pascal Hens siegt bei "Schlag den Star" (hub/spot)

imago images/Fotostand

07.02.2021 08:39 Uhr

Bei "Schlag den Star" duellierten sich dieses Mal Kevin Großkreutz und Pascal Hens. Die Zuschauer waren aber nicht von allen Spielen begeistert.

Zwei Sportgrößen sind am Samstagabend in der ProSieben-Show „Schlag den Star“ gegeneinander angetreten: Am Ende sicherte sich Handball-Weltmeister Pascal Hens (40) den Sieg über Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz (32) und damit auch 100.000 Euro.

Twitter-User beschweren sich

Für Aufregung auf Twitter sorgte das Spiel sieben mit „Quad Fat Bikes“. Hens und Großkreutz mussten mit den Gefährten draußen einen Parcours meistern, die schnellste Rundenzeit zählte. Wer zuerst zwei Durchgänge für sich entschied, gewann das Spiel. Der Münzwurf von Moderator Elton (49) ergab, dass Großkreutz startet und dadurch jeweils drei Runden fuhr, während sein Kontrahent nach einer Runde aufhören durfte, wenn er schneller war.

Bei Twitter hieß es dazu unter anderem: „Bisschen unfair, dass Kevin immer anfängt. Somit muss er ja immer alle 3 Runden fahren, während Pascal nach der ersten schon Pause haben könnte.“ Oder: „Bemerkt das denn keiner von Euch, wie unfair es ist, dass Kevin alle 3 Runden fahren musste, wobei Pascal nach 1 Runde fahren fertig ist?“, fragt ein weiterer Twitter-User. Auch Pascal Hens wusste offenbar um seinen Vorteil: „Danke an den Münzwurf“, erklärte er nach dem Spiel. Nach 14 Runden konnte er sich am Ende über den Sieg in der Show freuen.

(hub/spot)