Gesundheitszustand verschlechtert sichSchlechte Nachrichten für Pelé: So steht es um seine Gesundheit

Der Gesundheitszustand von Pelé hat sich laut seinen Ärzten weiter verschlechtert. (mia/spot)
Der Gesundheitszustand von Pelé hat sich laut seinen Ärzten weiter verschlechtert. (mia/spot)

lev radin/Shutterstock

SpotOn NewsSpotOn News | 22.12.2022, 09:55 Uhr

Die brasilianische Fußball-Legende Pelé wird auch Weihnachten im Krankenhaus verbringen. Laut neuen Berichten seiner Ärzte hat sich sein Gesundheitszustand verschlechtert.

Der Gesundheitszustand der Fußballikone Pelé (82) hat sich weiter verschlechtert. Am Mittwochabend hatte seine Tochter Kely Nascimento (55) auf Instagram bekannt gegeben, dass ihr Vater Weihnachten nicht nach Hause kommen kann.

„Unser Weihnachten zuhause fällt aus“

„Unser Weihnachten zuhause fällt aus“, schreibt Nascimento auf ihrem Account. „Wir haben zusammen mit den Ärzten entschieden, dass es aus verschiedenen Gründen besser für uns wäre, hier zu bleiben, mit all der Hilfe, die diese neue Familie im Einstein uns gibt.“

Weiter bedankt sie sich für die Liebe, die ihnen aus der ganzen Welt gezeigt werde. „Eure Liebe für ihn und eure Geschichten und Gebete sind eine große Hilfe, weil wir wissen, wir sind nicht alleine.“ Ihr bevorstehendes Weihnachtsfest beschrieb Nascimento mit den Worten: „Wir werden diesen Raum in ein Sambodrom verwandeln (nur ein Scherz), wir werden sogar Caipirinhas machen (kein Scherz).“

Ärzte machen wenig Hoffnung

Kurz darauf gab auch das Albert-Einstein-Krankenhaus in Sao Paulo laut übereinstimmender Medienberichte ein Update zum Gesundheitszustand der brasilianischen Fußball-Legende heraus. Demnach schreite der Krebs immer weiter voran, zudem seien Nieren- und Herzfunktionsstörungen eingetreten. In der Mitteilung heißt es auch, dass Pelé sich aber noch immer in einem „normalen“ Zimmer befinde.

Im September 2021 war bei Pelé ein Tumor im Dickdarm festgestellt worden, Ende November dieses Jahres war er für eine Neubewertung seiner Chemotherapie ins Krankenhaus eingeliefert worden. Auf Instagram hatte sich der 82-Jährige zuletzt am 3. Dezember persönlich gemeldet. Er wünsche sich, dass alle ruhig und positiv bleiben würden, hieß es da. Während der Weltmeisterschaft in Katar waren noch einige Fußball-Posts von Pelé zu den Spielen abgesetzt worden.