29.07.2009 03:21 Uhr

„Schmitz in the City“

In seiner neuen Personality-Show „Schmitz in the City“ verspricht Comedian Ralf Schmitz außergewöhnliche Städte-Checks, Interaktionen mit den Bewohnern, Gags mit versteckter Kamera und prominente Gäste. Los geht’s im Ruhrpott. Sein Stargast in der ersten Folge ist der Schauspieler Armin Rohde. Mit ihm zusammen wird er ausprobieren, wie es sich anfühlt, wenn man in einem Haus im Ruhrpott wohnt, das wegen des Tagebaus in Schieflage geraten ist. Anschließend macht Ralf in Münster, Nürnberg und Frankfurt Halt. „Schmitz in the City“ läuft mit vier Folgen ab Freitag, 31. Juli 2009, 20.15 Uhr in Sat.1.

„In ‚Schmitz in the City‘ werde ich die vier Städte gnadenlos unter die Lupe nehmen, erzählt der Entertainer. Ich gehe zu besonderen Orten, lerne die Menschen auf der Straße kennen und improvisiere. Das liebe ich. Außerdem stellen mir die Bewohner in jeder Stadt eine spezielle Aufgabe. Manchmal frage ich die Leute auf der Straße um Hilfe. Einmal ist es passiert, dass eine Frau gesagt hat: ‚Ich bring dich jetzt dahin‘, und ich bin in das Auto gestiegen und mit ihr los gefahren.“

In Bochum erfährt Ralf Schmitz am eigenen Leib, wie der Unterschied zwischen Wasserball und Wasserballett tatsächlich aussieht. Bei einem der größten Auto-Tuning-Läden Deutschlands lässt er sich beraten und will es schaffen, dass die Bochumer zusammen singen.

Der Kabarettist und Comedian Ralf Schmitz wurde am 3. November 1974 in Leverkusen geboren. Nach Abitur und Zivildienst absolvierte er eine 2 œ-jährige Schauspielausbildung an der Schauspielschule „Der Keller“ bzw. an der Staatlichen Schauspielschule Stuttgart. Außerdem ließ er sich in Gesang und Tanz ausbilden. Zwischen 1993 und 1999 arbeitete Ralf Schmitz als Schauspieler, Conférencier, Choreograph, Tänzer und Regisseur, u.a. an den Freien Kammerspielen Köln, am Europatheater Essen und an der Comedia Köln. Seit 1999 gehört er zum Ensemble des Improvisationstheaters Springmaus, Bonn. 2001 wirkte er in Werbefilmen für die Cebit mit. Sein außerordentliches komödiantisches Talent stellt Ralf Schmitz in der Sat.1-Comedy-Serie „DIE DREISTEN DREI – DIE COMEDY WG“ unter Beweis; seine Mitbewohner sind dabei „Mr. Telekom“ Markus Majowski und „Möhre“ Mirja Boes. 2003 bekam Ralf Schmitz den „Deutschen Comedy-Preis“ als „Bester Newcomer“.

Foto: SAT1/Willi Weber

Das könnte Euch auch interessieren